1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Schaufensterpuppen holen den Pokal

Tanzsport

21.10.2017

Schaufensterpuppen holen den Pokal

Mit ihrem Tanz unter dem Motto „Schaufensterpuppen“ gewannen die TSC-Holzheim-Tänzerinnen der Gruppe „Reflection“ den „Dance2U“-Wettbewerb.
Bild: Reichard

TSC New Dancia Holzheim nimmt am Wettbewerb „Dance2U“ teil und muss dabei nicht nur die Jury überzeugen, sondern auch mit der eigenen Aufregung klarkommen.

Holzheim 76 Tanzgruppen aus ganz Bayern sind beim Wettbewerb „Dance2U“ an den Start gegangen und haben ihre lange geübten Choreografien der Jury präsentiert. Die Gruppen wurden in die Altersklassen Kids (bis elf Jahre), Junior (bis 15 Jahre), Senior (bis 20 Jahre) und Adults (ab 21 Jahre) eingeteilt. Mit dabei waren auch 70 Tänzer des TSC New Dancia Holzheim, die sich nach Holzkirchen aufmachten, um zunächst für die Sichtungstänze der jeweiligen Altersklassen anzutreten. Doch die Hoffnungen der Holzheimer Tänzer gingen vor allem in Richtung des am nächsten Tag stattfindenden Finales, wollten sie sich dort doch eine gute Platzierung oder sogar einen Pokal sichern.

Zwischen März und Oktober hatten sich die TSC-Gruppen auf den Wettbewerb vorbereitet, wöchentlich trainiert – kurz vor dem Wettbewerb sogar mehrmals pro Woche – um noch an den letzten Details des Tanzes, sowie an der Mimik und Gestik zu feilen. Neben Musik und Choreographie wurden auch Kleidung, Make-up und Haare aufeinander abgestimmt.

Vor dem Wettkampftermin wurden die Holzheimer Tänzer und Trainer zunehmend nervös, das war jedoch noch nichts gegenüber der Anspannung direkt vor dem Auftritt. „In eben diesem Moment will man eigentlich nur davonlaufen und man fragt sich ernsthaft, warum man sich diesen Druck und Stress freiwillig jedes Jahr aufs Neue antut“, sagt Tänzerin Lisa Braun. Aber wenn man dann vor der Jury stehe und die mitgebrachte Fangemeinde bestehend auf Familie und Freunden jubeln höre, dann habe der Ehrgeiz mehr Kraft als die Angst davor, etwas falsch zu machen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Nach den Sichtungstänzen ging es wieder nach Hause und noch im Bus kam die Benachrichtigung in welche Kategorie – Checker (Anfänger) oder Master (Fortgeschrittene) – die Gruppen eingeteilt wurden. Am nächsten Tag, im Finale, steckten die TSC-Tänzer noch einmal den letzten Rest Energie und Herzblut in ihre Finaltänze. Bewertet wurden die Kategorien Technik (etwa Rhythmus, Ausführung), Choreografie (etwa Bewegungen und musikalische Umsetzung) und Image (etwa Bühnenpresenz, Show)

Bei Bekanntgabe der Platzierungen saß dann jede Gruppe mit ihrem jeweiligen Trainer zusammen im Kreis bis der erlösenden Namen und die Platzierung dazu ertönte. Dann fielen häufig Tränen der Freude oder der Enttäuschung. „Zusammen sind wir stark, wir sind wie ein Puzzle, jedes Stück gehört dazu und hat seine Berechtigung“, betont TSC-Tänzerin Michaela Braun.

Die Gruppe „Reflection“ konnte ihren Titel vom vergangenen Jahr verteidigen und erreichte mit ihrem Tanz zum Thema „Schaufensterpuppen“ den ersten Platz in der Kategorie Adults Master. Auch die anderen fünf Gruppen der New Dancia aus Holzheim konnten Stolz auf ihre Leistung und Platzierung sein.

Obwohl der Wettkampf vorbei ist, können sich die Gruppen des TSC New Dancia Holzheim nicht ausruhen. Nun beginnt schon die Vorbereitung auf die nächste Faschingssaison. (dz)

Folgende Gruppen waren vertreten:

Mosaik - Junior Master, 5. Platz, Trainiert von Anna Haberl

La Danza - Senior Master, 14. Platz, Trainiert von Elena Forster

Smaragd - Senior Master, 10. Platz, Trainiert von Lena Forster

Contrast - Senior Checker, 2. Platz, Trainiert von Katharina Raab

Bahati - Adults Checker, 5. Platz, Trainiert von Maria Lindermayer

Reflection - Adults Master, 1. Platz, Trainiert von Stefanie Ott

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren