Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Schießen: Der goldene Schuss gelingt auf der Wiesn

Schießen
24.10.2019

Der goldene Schuss gelingt auf der Wiesn

Keiner schoss auf die Festscheibe Wittelsbach besser als Xaver Dirr (Mitte). Es gratulierten (von links) MdL Wolfgang Fackler, Bezirksschützenmeister Karl Schnell, Prinz Wolfgang von Bayern sowie Landesschützenmeister Christian Kühn.
Foto: G. Dirr

Xaver Dirr von Adler Berg gewinnt den ersten Preis der Festscheibe Wittelsbach auf dem Oktoberfest-Landesschießen

Einen ganz besonderen Erfolg auf dem Oktoberfest-Landesschießen konnte der stellvertretende Schützenmeister der Schützengesellschaft „Adler“ Berg, Xaver Dirr, für sich verbuchen. Er belegt mit einem 5,0-Teiler in der Disziplin „Festscheibe Wittelsbach“, gestiftet vom Protektor des bayerischen Sportschützenbundes, Herzog Franz von Bayern, den ersten Platz bei über 3000 Teilnehmern. Es war in dieser Wertung nur ein Schuss möglich und diesen setzte Dirr in die Mitte. Er schoss dieses hervorragende Ergebnis bereits am 29. September, als der Schützengau Donau-Ries mit einem Doppeldeckerbus mit zahlreichen Schützen das Landesschießen auf der Wiesn besuchte. Bereits auf der Hinfahrt sinnierten die 13 Berger Teilnehmer, das in der 129-jährigen Geschichte der Berger Adler-Schützen noch kein Mitglied einen besonderen Sieg außerhalb der „Gau-Grenzen“ erringen konnte. Ungefähr zweieinhalb Stunden später, nachdem Dirr geschossen hatte, überraschte er seine Vereinskollegen mit dem 5,0-Teiler. Trotzdem musste er noch eine Woche warten, um richtig feiern zu können, denn der Schießbetrieb lief bis zum letzten Wochenende des Oktoberfestes weiter. Doch keiner konnte Dirr in dieser Disziplin übertrumpfen und somit wurden er und seine Frau zur Preisverteilung ins Schützenzelt am Fuße der Bavaria eingeladen. Dort nahm er vom Vertreter des fürstlichen Hauses Wittelsbach, Prinz Wolfgang von Bayern die Ehrengabe, entgegen. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.