1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Rain ist im Toto-Pokal in Dachau zu Gast

Fußball

06.08.2019

TSV Rain ist im Toto-Pokal in Dachau zu Gast

Der TSV Rain spielt im Toto-Pokal gegen Bayernligist TSV Dachau.
Bild: Manuel Wenzel

Der TSV Rain trifft heute im Toto-Pokal auf den TSV Dachau. Trainer Alex Käs will dabei rotieren lassen.

Wieder eine englische Woche für den TSV Rain: Nach der 0:3-Niederlage gegen Heimstetten am vergangenen Freitag trifft der Regionalligist am Mittwoch (18.30 Uhr) im Toto-Pokal auf den Bayernligisten TSV Dachau, bevor es am Samstag schon wieder in der Liga weitergeht mit dem Heimspiel gegen den SV Schalding-Heining.

Während manche Teams sich nicht unbedingt mit dem Toto-Pokal anfreunden wollen, nimmt der TSV Rain den Wettbewerb an, wie Trainer Alex Käs sagt: „Grundsätzlich haben wir keine Probleme mit dem Wettbewerb. Natürlich ist das schon eine zusätzliche Belastung, vor allem, da die Spieler unter der Woche aus der Arbeit kommen und dann noch zu einem Auswärtsspiel fahren müssen.“

TSV Dachau startet schlecht in die Saison

Gegner Dachau hat derzeit weit größere Probleme als die Doppelbelastung. Das Team startete nicht gut in die Saison. Nach dem Auftakterfolg gegen Türkspor Augsburg folgten zwei Remis und zuletzt zwei deutliche Niederlagen. Am vergangenen Freitag watschte der TSV Schwabmünchen die Dachauer 6:1 ab. Dabei stachen vor allem die vielen verlorenen Zweikämpfe und die schlechte läuferische Leistung der Dachauer. Käs glaubt dennoch, dass seine Rainer Elf ein schwieriges Spiel vor sich hat: „Der Gegner wird versuchen den schlechten Start in der Liga nun im Pokal wett zu machen.“ Beide Teams kennen sich noch gut, schließlich spielten beide noch in der vergangenen Saison gegeneinander in der Bayernliga Süd. Die beiden trennten sich damals im Hinspiel 1:1, im Rückspiel gewann der TSV Rain 3:1.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Tillystädter können heute nahezu auf den gesamten Kader zurückgreifen. Nur Stefan Müller ist noch im Urlaub, während Dominic Robinson berufsbedingt ausfällt. Käs werde aber im Vergleich zur vergangenen Partie durchwechseln, damit auch andere Spieler einmal zum Zuge kommen. „Wir werden aber nichts herschenken, sondern so wechseln, dass wir trotzdem gewinnen können“, betont er.

Käs: "Die Spritzigkeit ist noch nicht verlorengegangen

Bislang haben sich die englischen Wochen beim TSV Rain noch nicht bemerkbar gemacht. „Wir dosieren entsprechend das Training“, sagt Käs. Doch wenn der TSV Rain das Spiel heute Abend gewinnt, sind es insgesamt acht Partien, die das Team im August bestreiten muss. Zu den fünf wöchentlich angesetzten Liga-Partien kommt das Nachholspiel am 13. August gegen Greuther Fürth II und – bei einem Weiterkommen – zwei Auftritte im Toto-Pokal. Die hohe Intensität in der Regionalliga verlangt dem TSV zudem vieles ab. „Noch sehe ich nicht, dass die Spritzigkeit verloren gegangen ist“, sagt Käs. In vier Wochen könnte das schon anders aussehen.

Fanbus: Für die Fahrt zum Auswärtsspiel gegen Dachau besteht Mitfahrgelegenheit für Fans im Bus. Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Georg-Weber-Stadion.

Mehr zum Thema: TSV Rain schockt den Titelanwärter , Der TSV Rain wacht zu spät auf

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren