1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Wemding feiert das nächste Schützenfest

Fußball-Kreisklasse Nord I

03.11.2019

TSV Wemding feiert das nächste Schützenfest

Mit 9:2 gewann Tabellenführer TSV Wemding am Sonntag gegen Munzingen/Birkhausen. Drei Treffer steuerte Daniel Haller (in Violett) bei.
Bild: Anton Färber

Wemding gewinnt 9:2 und baut den Vorsprung weiter aus. Torreiche Heimsiege gibt es auch für die SG Buchdorf/Daiting sowie Monheim und Wolferstadt.

Satte 39 Treffer hat Spitzenreiter TSV Wemding nun in bisher sieben Heimspielen erzielt – gestern kamen gegen Munzingen/Birkhausen neun Tore hinzu. Dazu patzte Verfolger SpVgg Deiningen gegen Ederheim, sodass der Vorsprung der Truppe von Karl Schreitmüller weiter anwuchs. Jede Menge Spektakel gab es gestern auch in Buchdorf, Monheim und Wolferstadt – alle drei konnten ihre Heimspiele torreich gewinnen. Die Begegnung der SG Flotzheim/Fünfstetten bei Niederhofen-Ehingen wurde abgesagt und ins neue Jahr verlegt.

TSV Wemding – SG Munzinger SV/FC Birkhausen 9:2 (2:1). Bereits mit dem ersten richtigen Angriff ging der TSV in Führung: Florian Veit zog das Tempo an und bediente Manuel Fensterer, der zum 1:0 vollstreckte. Dies sollte für längere Zeit der einzige Aufreger bleiben. Der Spitzenreiter bestimmte die Partie, ohne aber gefährlich vors Tor zu kommen. Nach einer guten halben Stunde dann das 2:0 durch Chris Luderschmid, erneut nach schöner Veit-Vorarbeit. Den ersten Torschuss der Gäste versenkte Tobias Giesemann per Heber mit dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel spielte der Tabellenführer seine individuelle Klasse gnadenlos aus. Ein früher Doppelschlag durch Cedric Schweiger und Luderschmid machte alles klar. Ein Geschenk von TSV-Keeper Enes Babuccu nutzte Robert Rauwolf zum zweiten Treffer der SG (59.). Danach erhöhte der TSV das Ergebnis nach und nach. Der schönste Treffer war dabei der Schlusspunkt durch Daniel Haller, der einen Drehschuss in den Torwinkel setzte. (unf)

TSV Wolferstadt – Sportclub D.L.P. 4:2 (2:1). Der TSV feierte mit dem Erfolg den fünften Sieg in Serie. Den besseren Start hatten aber die Gäste, die in der 4. Minute durch Fabian Schäble in Führung gingen. Der TSV kam erst nach einer Viertelstunde besser ins Spiel und kam durch Julian Hönle zum Ausgleich (22.). Nach gut einer halben Stunde vergab die Heimelf weitere gute Torchancen, ehe Robert Hofmann das 2:1 erzielte (35.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit scheiterte Johannes Hönle frei vor dem Gästetor. Kurz danach erhöhte Thomas Reicherzer zum 3:1, landete aber mit seinem Flugkopfball unglücklich am Torgestänge und musste mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. In der 70. Minute verkürzte der Sportclub durch Marco Schwarz und drückte danach auf den Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss musste zudem noch Robert Hofmann nach einer Gelb-Roten Karte das Spielfeld verlassen, doch der TSV machte durch einen Freistoß ins lange Eck von Holger Mück (89.) schließlich alles klar. (tsv)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV MonheimSG Alerheim 5:4 (3:3). Bei schwierigen Platzverhältnissen bekamen die Zuschauer ein umkämpftes Spiel mit vielen Toren zu sehen. Bereits kurz nach dem Anpfiff zirkelte Patrick Henle den Ball aus spitzem Winkel mit viel Effet ins Kreuzeck. Die Antwort von Alerheim folgte postwendend, Stefan Heuberger zum Ausgleich ab (4.). Nach einer knappen halben Stunde schloss Dominik Burkhardt ein schönes Solo mit dem 2:1 ab. Kurz darauf erzielte Lars Rau per Kopf den erneuten Ausgleich und kurz vor der Pause ging die SGA durch Zwölfer, ebenfalls mit Kopfball, in Führung. Doch diesmal konterte der TSV sofort, Timo Kotter traf nach einem Freistoß zum 3:3. Im zweiten Durchgang wieder die Führung für Alerheim, Henle besorgte dann das 4:4. Die Gäste trafen noch zweimal den Pfosten, ehe Christopher Theil nach einem Konter der 5:4-Siegtreffer für den TSV gelang. (tsv)

SG FSV Buchdorf/Daiting – TSV Mönchsdeggingen 5:2 (4:1). Ein Hattrick von Nikolai Kastner innerhalb einer guten Viertelstunde ebnete den Gastgebern früh den Weg zum Sieg. Zu Beginn hatten beide Teams je eine gute Chance, ehe Kastner einen Freistoß aus 30 Metern zum 1:0 ins Kreuzeck setzte. Kurz danach erhöhte Kastner nach schöner Vorarbeit von Richard Eidner und nach einer halben Stunde traf er per Foulelfmeter zum 3:0. Nachdem postwendend Christian Turzer eine zu zögerliche Abwehrarbeit mit dem 3:1 bestrafte, erhöhte Marius Schmid kurz vor der Pause zum 4:1. Nach dem Seitenwechsel rettete Gäste-Schlussmann Mathias Göttler zunächst gegen Albert Kaiser. Der TSV hatte nun mehr Spielanteile, ohne gefährlich zu werden. Eine schöne Einzelleistung schloss Patrick Mödinger zum 5:1, ehe Stefan Wurm einen Handelfmeter zum Endstand verwandelte. (fsv)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren