1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Teilnehmerrekord beim Jedermannslauf

Buchdorf

04.10.2019

Teilnehmerrekord beim Jedermannslauf

147 Teilnehmer gingen im Hauptlauf an den Start und wagten sich damit auf die zehn Kilometer lange Strecke.
Bild: Dieter Walter

In Buchdorf gehen so viele Läufer an den Start wie nie zuvor.

Von Jahr zu Jahr zieht es immer mehr Teilnehmer zum Jedermannslauf am Nationalfeiertag nach Buchdorf – zur Freude des ansässigen Ski- und Freizeitsportvereins und der LG Donau-Ries. Meldeten sich vergangenes Jahr für die zehn Kilometer lange Strecke 85 Männer, so waren es heuer 102. Bei den Frauen waren es 45 (zuvor 36). Die Kurzstrecke von 3,34 Kilometern wurde in diesem Jahr allerdings weniger gewählt. Nur sieben Jungs (2018 waren es elf) und drei Mädchen (zuvor zehn) sowie ein Erwachsener wählten diese Strecke.

Auch heuer dominierte auf dem läuferisch romantischen und durchaus anspruchsvollen Zehn-Kilometer-Rundkurs der von der Arriba Göppersdorf kommende Florian Kohlmann mit 35:53 das Läuferfeld, verfolgt von Benedikt Owert 36:05 von der TG Viktoria Augsburg. Als dritter überquerte der Vierte des vergangenen Jahres, Andreas Kigele, mit 36:44 vom LC Aichach die Ziellinie. Rund fünf Minuten später erreichte dann als erste Läuferin Christina Kratzer von der LG Zusam mit 40:56 das Ziel, gefolgt von der oftmaligen Siegerin in Buchdorf Katherina Kaufmann vom TSV Oettingen mit 43:16. Mit einer Zeit von 44:33 erkämpfte sich Christine Lernhard vom SV Mauren den dritten Platz.

Wenige Kinder und Jugendliche auf der Kurzstrecke

Für die Kurzstrecke (3,34 Kilometer), die zur Nachwuchsförderung speziell für die Schüler und Jugendlichen ausgesucht wurde, entschieden sich sieben Jungen und drei Mädchen. So siegte bei den Jungen Joel Westphal (16:00) vom TSV Harburg vor Xaver Novosad (16:02) vom TSV Bissingen und Felix Kerlies (17:21) vom TSV Harburg.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bei den Mädchen war Marie-Luise Owert (16:34) die Schnellste. Ihr folgten Amy Feldmann (17:30) und Mia Feldmann (19:05). Alle drei traten für den TSV Harburg an. Nach der Preisverleihung dankte der Vorstand des Ski- und Freizeitsportvereins Frank Eichler dem FSV Buchdorf und den Eisstockschützen für die gastliche Aufnahme in ihren Räumen. Ebenso dankte er allen Helfern für den engagierten Einsatz.

Der Sonderpreis für die zahlenmäßig stärkste Läufergruppe ging heuer an die LG Warching, die mit 18 Läufern angereist war. Der TSV Harburg bewies seine gute Jugendarbeit, indem er mit sieben Jugendlichen an den Start ging. Mit einem gemütlichen Zusammensitzen im Eisstockheim klang ein harmonisch verlaufener Wettbewerb aus. (dz)

Die weiteren Laufergebnisse sind im Internet zu finden: ergebnisse.lg-donau-ries.de

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren