Fußball-Bezirksliga Nord

18.04.2017

Wemding bleibt weiter punktlos

Wemdings Keeper Sabahudin Cama konnte die drei Nördlinger Tore auch nicht verhindern.
Bild: Karl Aumiller

Zwei späte Fehler des TSV Wemding verhindern beim 1:3 gegen Nördlingen 2 einen Teilerfolg.

Wemding Der TSV Wemding bleibt im Jahr 2017 weiterhin punktlos – auch an Ostern sollte es nicht sein mit einem Erfolgserlebnis. Dabei machte es das Team im Derby gegen das verstärkte Nördlingen 2 richtig gut, belohnte sich am Ende aber nicht für die ordentliche Leistung.

In einer intensiv geführten Partie hatten die Gäste aus Nördlingen von Beginn an Feldvorteile, doch die taktisch gut eingestellte Heimelf stemmte sich dagegen. Die erste Torchance bot sich nach zwölf Minuten den Riesern, als Florian Lamprecht einen Alleingang startete und sein Abschluss aus 16 Metern von Wemdings Keeper Sabahudin Cama entschärft wurde. Wenig später lag der Ball im Wemdinger Tor, doch Referee Sebastian Deak hatte zuvor ein Foulspiel gesehen. Glück für die Heimelf in der 35. Minute: Jonas Halbmeyer steuerte allein auf Cama zu, doch lupfte er den Ball knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Pause wagte Wemdings „Oldie“ Konrad Reicherzer einen Offensiv-Ausflug und wurde rüde gefoult. Den Freistoß von Rudolf Dahms köpfte Manuel Fensterer zum 1:0 ein.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste bemüht, noch mehr Druck auszuüben. Prompt bot sich früh die große Ausgleichsmöglichkeit, nachdem Sandro Morena unnötig einen Foulelfmeter verursachte. Doch Philipp Buser setzte den Strafstoß an die Querlatte (50.). Wenig später aber doch der verdiente Ausgleich: Johannes Höhenberger wurde bei seiner Einzelaktion nicht entscheidend gestört, das Solo schloss er mit dem 1:1 ab. Im weiteren Verlauf blieb Nördlingen tonangebend, die Heimelf verlegte sich auf gelegentliche Konter. Zehn Minuten vor dem Ende gingen die Gäste in Führung, als TSV-Schlussmann Cama einen sicher geglaubten Ball fallen ließ und Julian Dürnberger ihn über die Linie stocherte. Einen verunglückten Abschlag von Cama verwertete Buser zur Entscheidung. (unf)

TSV Wemding Cama, Kaufmann, Ke. Reicherzer, Ko. Reicherzer, Gerstmeier, di Candia, Morena (ab 65. Müller), Riedel, Dahms (ab 73. Singhateh), Fensterer, Turzer (ab 60. Schneider). Tore 1:0 Manuel Fensterer (41.), 1:1 Johannes Höhenberger (57.), 1:2 Julian Dürnberger (80.), 1:3 Philipp Buser (86.) Zuschauer 100.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV_Rain_TT_Herren.tif
Tischtennis

Ohne Spitzenspieler die weiße Weste gewahrt

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket