1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Wemdings Herren machen kurzen Prozess

Tischtennis

26.09.2019

Wemdings Herren machen kurzen Prozess

TSV schlägt in der Bezirksklasse A Buttenwiesen 9:1. Kaisheim verliert „zu Null“

Zum Saisonbeginn hatten die Damenteams aus Mertingen und Riedlingen in der Bezirksklasse A mit Herbertshofen IV denselben Gegner – mit allerdings unterschiedlichem Ausgang. Während der FCM zu Hause knapp unterlag, holte die SpVgg auswärts immerhin einen Zähler. Ähnlich unterschiedlich verlief der Start für die Zweitvertretungen beider Vereine in der Bezirksklasse B: Die SpVgg Riedlingen II gewann mit 6:4 gegen den TSV Kühbach, der FC Mertingen II verlor mit 4:6 beim TSV Herbertshofen V.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Bezirksklasse A der Herren machte der TSV Wemding, anders als im Vorjahr, in Buttenwiesen mit Schlusslicht TTF Unteres Zusamtal kurzen Prozess (9:1). Ebenso sicher beherrschte in der Bezirksklasse B der FC Mertingen den TSV Binswangen. Der doch in der Liga verbliebene VfB Oberndorf hatte dagegen Pech: Obwohl man gegen den SV Holzheim II fast ständig vorne lag, reichte es nicht einmal zu einem Punktgewinn. Auch in der Bezirksklasse C Nord war der SV Kaisheim an sich abgestiegen. Dass es in diesem Jahr erneut vorrangig um den Klassenerhalt gehen wird, zeigte sich gleich beim 0:9 gegen Mertingen III. Wenig mit dem Abstiegskampf wollen offensichtlich die Fünfstettener zu tun haben, die den TSV Ebermergen mit einem 9:1 nach Hause schickten. Welch rauer Wind in der höheren Liga weht, musste Aufsteiger TSV Wemding III erfahren, der mit zwei Niederlagen (gegen den SC Wallerstein und die eigene Zweite) startete. In der Südgruppe profitierte Riedlingen ebenfalls vom Verzicht anderer Mannschaften und musste so nicht in die unterste Liga. Mit dem Unentschieden beim TSV Binswangen II legte man den Grundstein für einen Klassenerhalt auf regulärem Wege. Endlich nach oben scheint hingegen Ligenwechsler FC Mertingen II zu wollen, der die TTF Unteres Zusamtal gleich mit 9:4 abfertigte. (rw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren