Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Donau-Ries: Corona und Klima zermürben den Wintersport in Donau-Ries

Donau-Ries
26.12.2021

Corona und Klima zermürben den Wintersport in Donau-Ries

Ein Bild aus besseren Zeiten: Nicht mehr Monate, sondern Jahre ist es inzwischen her, dass der Skilift in Marxheim-Übersfeld zuletzt lief.
Foto: Eva Münsinger (Archivbild)

Plus Die kalte Jahreszeit ist nicht mehr so kalt, und Corona macht alles noch schwerer. Wintersportgelegenheiten werden rarer – für den Lift in Übersfeld vielleicht sogar zu rar.

50 Jahre steht er inzwischen am Nordhang in Übersfeld, rund 500 Meter über dem Meeresspiegel, meist in Ruhe gelassen von den Menschen aus den Nachbardörfern. Früher war das anders, zumindest im Winter. Da versammelten sich ständig Dutzende am Skilift im Weiler am Nordrand der Gemeinde Marxheim. Seit drei Jahren gab es nun keine Einnahmen mehr, dabei war die kleine Anlage im Jura ohnehin sicher nie eine Gelegenheit, um reich zu werden. Und der Lift ist nicht die einzige Wintersportanlage in der Region, die in Problemen steckt. Ihre Lage ist Symptom einer größeren Sache, die bleiben wird: der Klimawandel. Und nun kommt im zweiten Winter in Folge die Corona-Pandemie hinzu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.