Newsticker
Raketenangriffe auf die Großstadt Saporischschja im Osten der Ukraine
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Wemding: Gebirgsmusikcorps macht Ukraine-Benefizkonzert in Wemding zum Erfolg

Wemding
11.05.2022

Gebirgsmusikcorps macht Ukraine-Benefizkonzert in Wemding zum Erfolg

270 Zuhörer lockte das Benefizkonzert des Gebirgsmusikcorps der Bundeswehr nach Wemding.
Foto: Judith Strohhofer

In Wemding fand ein Benefizkonzert mit dem Gebirgsmusikcorps der Bundeswehr statt. Der Erlös geht an die Aktion "Deutschland hilft" für die Opfer des Krieges.

Das Benefizkonzert des Kulturreferates der Stadt Wemding zugunsten der Aktion "Deutschland hilft" war ein voller Erfolg. Nach langer coronabedingter Pause sorgten im Vorprogramm die Bläserklassen der Mittelschule und der Realschule Wemding unter der musikalischen Leitung von Sabine Gehring mit Stücken wie "Sternpolka", "Power Rock" und "Beethovens Ninth"“ für Unterhaltung. Im Anschluss musizierte im Hauptkonzert das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr unter Federführung von Oberstleutnant Karl Kriner.

Er dirigierte nicht nur gekonnt und mit vollem Körpereinsatz seine Musikerinnen und Musiker, sondern moderierte auch selbst mit abwechslungsreichen und hochinteressanten Hintergrundinformationen seine Stücke. Mit dem "Oberst Graf Dürkheim-Marsch" von Max Högg wurde zu Beginn ein erstes bayerisches Statement gesetzt. Es folgten klassisch konzertante sowie auch moderne Stücke im sehr abwechslungsreichen Programm: die Ouvertüre aus der Operette "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber und "Die schwarzen Jäger" von Eduard Partsch. In die Pause wurden die rund 270 Gäste aus der ganzen Region mit einer "Indiana Jones Selection" von John Williams geschickt.

Mit Pauken und Fanfaren gegen den Krieg in der Ukraine

Im wahrsten Sinne des Wortes "Mit Pauken und Fanfaren" von Siegfried Bethmann startete jubilierend die zweite Halbzeit, bis im Anschluss drei Hauptfeld- und Oberfeldwebel als Posaunen-Solisten beim Stück "Ein Freund, ein guter Freund"“ mit ihren musikalischen Talenten beeindruckten.

Den Abschluss bildete die Hommage an die Kultband der 70er und 80er Jahre "Queen", "Keen on Queen"“. Das große Finale der Profimusikerinnen und -musiker wurde mit anhaltendem Applaus vom Publikum gefeiert. Bürgermeister Martin Drexler zeigte sich in seinem Schlusswort beeindruckt von den glänzenden musikalischen Gesamt- und Einzeldarbietungen. Ein Dank ging an den Kulturreferenten der Stadt Josef Barta, der das Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen nach 2018 zum zweiten Mal nach Wemding vermittelt und gemeinsam mit der örtlichen Tourist-Information den Musikabend organisiert hatte.

Am Ende kamen 2700 Euro für die Aktion "Deutschland hilft" zusammen

Der gute Zweck stand dabei im Mittelpunkt: Das Benefizkonzert konnte Spenden im Gesamtwert von etwa 2700 Euro sammeln, die vollständig der Ukrainehilfe der "Aktion Deutschland hilft" zugutekommen. Mit dem "Canon of Peace" von Paul Jennings wurde zum Abschluss ein Zeichen für den Frieden gesetzt. Das Gebirgsmusikkorps wurde dabei von den Nachwuchsmusikerinnen und -musikern der beiden örtlichen Schulen gekonnt unterstützt. Das Gebirgsmusikkorps gastiert im Übrigen schon bald nochmals im Landkreis. Die Freunde des Bürgerspitals Donauwörth laden am 28. Juni 2022 um 19 Uhr auf die Freilichtbühne am Mangoldfelsen ein, wo zugunsten des Bürgerspitals musiziert wird. Karten gibt es beim Theater Donauwörth. (AZ)

Lesen Sie dazu auch

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.