Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Familie & Partnerschaft
  3. Pflege: Halt dich an meiner Liebe fest: Wenn der Partner schwer erkrankt

Pflege
14.07.2021

Halt dich an meiner Liebe fest: Wenn der Partner schwer erkrankt

Hugo und Ingrid Seefelder im Garten eines Augsburger Pflegeheims. Es ist ihr gemeinsamer Lieblingsort. Sie freuen sich, zusammen sein zu können – auch wenn es nicht mehr in der eigenen Wohnung ist.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Krankheit stellt eine Beziehung auf eine harte Probe. Und vor viele Fragen. Wie diese: Ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe überhaupt noch möglich?

Ingrid Seefelder kennt ihren Mann Hugo länger als ein halbes Jahrhundert. Vor 57 Jahren heiratete die Memmingerin den Augsburger. Sie zogen in ihre erste gemeinsame Wohnung. Und teilten ihr Leben miteinander. Bis 2016 die Diagnose Alzheimer alles änderte. Und sie trennte, räumlich. Ingrid Seefelder hatte sich zu Hause um ihren Mann gekümmert, bis sie nicht mehr konnte. Zusammen beschlossen sie dann, dass ein Umzug in ein Heim für alle besser sei. Nach zwei Stürzen in kurzer Zeit war es schließlich soweit: Hugo Seefelder kam direkt vom Krankenhaus in ein Augsburger Pflegeheim, in dem der 82-Jährige nun seit April lebt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.