Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Familie & Partnerschaft
  3. Computerspiele & Co: Mediensucht im Blick: Nicht nur auf die Nutzungszeit achten

Computerspiele & Co
27.10.2023

Mediensucht im Blick: Nicht nur auf die Nutzungszeit achten

Beobachten Eltern einen schulischen Leistungsabfall, Konzentrationsprobleme oder Schlafstörungen bei ihrem Kind, können das Warnzeichen für einen problematischen Medienkonsum sein.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

In fremde Welten eintauchen, Abenteuer bestehen, Herausforderungen meistern - das alles können Kids in Computerspielen erleben. Doch Medien können auch süchtig machen. Worauf Eltern achten sollten.

Denken Eltern über die Mediennutzung ihres Kindes nach, sollten sie nicht nur auf die Zeit achten, die der Nachwuchs vor dem Bildschirm verbringt.

Bei der Frage, ob sie den Medienkonsum ihres Kidnes reduzieren müssen, ist nämlich nicht nur das zeitliche Ausmaß entscheidend. Darauf macht der Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (BKJPP) aufmerksam. Auch der Stellenwert, den Computerspiele und die Interaktion im Internet im Leben des Kindes einnehmen, ist wichtig.

Eltern sollten daher hinterfragen, was ihr Kind so anziehend daran findet. Und in einem zweiten Schritt überlegen, warum solche Aspekte im realen Leben möglicherweise zu kurz kommen - und wie Hobbies und soziale Aktivitäten diese ersetzen können.

Wenn Probleme auftreten - Hinweise erkennen

Sorgen sich Eltern um den Medienkonsum ihrer Kinder, können sie auf Warnzeichen achten. Hinweise auf eine ungesunde Mediennutzung sind demnach, wenn das Kind etwa Computerspiele nutzt, um Stress zu bewältigen, negative Gefühle abzumildern oder um Problemen zu verdrängen. Problematisch ist es aber auch, wenn sich schulische Leistungen verschlechtern, Schlafstörungen auftreten oder sich Kinder häufig schlecht konzentrieren können.

Behält das Kind das so ein Verhalten bei, obwohl ihm die negativen Konsequenzen bekannt sind, kann das ein Anzeichen für eine psychische Abhängigkeit sein. Dann sollten Eltern sich Hilfe holen. Das gilt auch, wenn Kinder häufiger gereizt, unruhig, launisch oder sogar ängstlich sowie depressiv reagieren, weil ihnen der Zugang zum Internet verwehrt wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.