Newsticker

Bund und Länder einigen sich auf Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni
  1. Startseite
  2. Freizeit
  3. Veranstaltungen
  4. Verein will bayerisches Kulturgut erhalten

24.07.2012

Verein will bayerisches Kulturgut erhalten

Beim ersten Open Air-Preisschafkopfen klopften 104 Kartler und Kartlerinnen im Sehensander Steinbruch kräftig in die Tische. Das Organisationsteam, die Schafkopffreunde Neuburg, war am Samstagabend hellauf begeistert. „Die Veranstaltung ist ganz im Sinne unseres Gründungsgedankens, nämlich der Erhaltung von bayerischem Kulturgut“, sagte der strahlende Johann Schlamp, Vorsitzender der Schafkopffreunde Neuburg. Die Gruppe wurde im April 2011 ins Leben gerufen und hat sich gleich von Beginn an ins Neuburger Vereinsleben integriert. Ob beim Schlossfest, beim Volksfesteinzug oder bei der Einführung vom neuen Stadtpfarrer: Mit ihrem urigen Auftreten mit Vereinsbanner und in ihren Lederhosen sind sie überall gern gesehen. Das Sommerfest wurde bei bester Laune, zünftiger Musik und einem Spanferkel als Leckerbissen eröffnet. Dann wurden die Vierergruppen für das Turnier ausgelost und die Kartler spielten anschließend um die Punkte. Gespielt wurde im üblichen Turniermodus, zweimal 40 Spiele. Gewonnen hat Matthias Pfaffel aus Egweil mit 155 Punkten, gefolgt von Peter Gockel (138, aus Walda) und Max Haberle (93, aus Rohrenfels). Alle Einnahmen wurden als Preisgelder ausgeschüttet.

Mehr Bilder unter: www.neuburger-rundschau.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren