Newsticker
Top-Bankerin: Ukraine-Krieg stärkt Deutschland in Europa
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Abschluss in Mering: Nach der Kirchensanierung ist viel Raum für Kultur

Abschluss in Mering
20.01.2016

Nach der Kirchensanierung ist viel Raum für Kultur

Ein barrierefreier Zugang, der auch gleich dem Pfarrer nützt: Thomas Schwartz ist wirklich begeistert vom Anblick, den die Nordseite der Pfarrkirche jetzt bietet.
2 Bilder
Ein barrierefreier Zugang, der auch gleich dem Pfarrer nützt: Thomas Schwartz ist wirklich begeistert vom Anblick, den die Nordseite der Pfarrkirche jetzt bietet.
Foto: Anto Schlickenrieder

Merings Pfarrer Thomas Schwartz zieht eine Bilanz der Baumaßnahme und sieht schon wieder Mittel frei für die Sanierung der Kapelle St. Franzisk

Die Augsburger Domsingknaben wollen unbedingt wiederkommen, so gut ist die Akustik. Der Förderverein der Meringer Kirchenmusik plant in St. Michael eine Orgelwoche mit internationaler Beteiligung, ein Madrigalchor und eine Brass-Band aus München wollen Konzerte geben. Die Meringer Pfarrkirche mit ihrer barocken Raumschale und der nötigen Größe ist sehr interessant geworden für kulturelle Highlights. Jetzt ist alles fertig, auch die Außenanlagen geben ein sehr ansprechendes Bild ab. „Und der behindertengerechte Zugang ist auch für mich gleich sehr nützlich“, scherzt Pfarrer Thomas Schwartz. Seine Hallux-Operation ließ ihn die letzten Wochen nur an Krücken marschieren. Der barrierefreie Zugang komme übrigens bei den Senioren sehr gut an. Billig war er nicht, musste doch das benachbarte gemeindliche Haus eigens statisch und wassertechnisch abgesichert werden. Schwartz: „Allein das eigens angefertigte Geländer hat uns 24700 Euro gekostet.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.