Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Aichach-Friedberg: Corona-Krise: Bürger greifen verstärkt zum Alkohol

Aichach-Friedberg
06.04.2020

Corona-Krise: Bürger greifen verstärkt zum Alkohol

Die Getränkemärkte verzeichnen derzeit eine steigende Nachfrage nach Alkohol.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Wegen Corona vermelden die Händler steigende Absätze für alkoholische Getränke. Warum die aktuelle Situation Suchterkrankungen fördert.

Momente der Schwäche treten besonders dann ein, wenn sich Menschen in einer Ausnahmesituation befinden. Wie jetzt, da die meisten gesellschaftlich isoliert, unausgelastet und dazu vielleicht noch mit finanziellen Sorgen konfrontiert sind. Das sei ein guter Nährboden für psychische Probleme und Suchterkrankungen, sagt Monika Heizinger-Furchtner. „Zukunftsängste fördern eine Sucht“, erklärt die Leiterin der Suchtberatung in Aichach. „Insbesondere, wenn man mit der Familie auf kleinem Raum wohnt und keinen Rückzugsort hat, kann ein seit Jahren trockener Alkoholiker wieder das Verlangen zu trinken verspüren.“

Suchtberatung ist nun telefonisch länger erreichbar

Suchtdruck nennt man das. Den haben auch Getränkemärkte in Friedberg festgestellt. Denn irgendwann kommt der Punkt der Schwäche. Unter diesen Umständen ist das wahrscheinlicher als sonst. „Dann gehen die Leute eben in die Kneipe oder wie in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen vermehrt zu uns“, heißt es im Friedberger Getränkemarkt Sobi. Dort ist seit Inkrafttreten der bayernweiten Maßnahmen ein signifikanter Anstieg des Verkaufs alkoholischer Getränke zu verzeichnen. Nicht so jedoch bei der BK-Tankstelle Friedberg. „Die Leute, die hier gerne ihr Feierabendbier trinken, tun das nun entweder gar nicht oder zuhause“, sagt Filialleitung Susanne Feistl.

Die Corona-Krise wirkt sich weiterhin stark auf das öffentliche Leben aus.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Suchtexpertin Heizinger-Furchtner will dem verstärkten Verlangen zuvorkommen: „Wir dürfen unsere Klienten zwar nicht vor Ort therapieren. Aber wir sind nun länger zu erreichen als nur von 9 bis 12 Uhr. Und wenn nicht, hören wir unter der Woche jeden Tag unseren Anrufbeantworter ab.“

Die erweiterten Präsenzzeiten ermöglichen es Menschen jederzeit anzurufen. „Zudem melden wir uns bei unseren aktuellen Klienten einmal pro Woche telefonisch, um uns nach deren Befinden zu erkundigen.“ Damit sei bereits viel geholfen. „Natürlich ist es etwas anderes als ein persönliches Therapiegespräch“, räumt Heizinger-Furchtner ein. „Aber es gibt den Menschen eine gewisse Sicherheit.“ Derzeit beschäftigen die Caritas keine akuten Fälle, die auf die Ausgangsbeschränkungen zurückzuführen sind. „Es ruft zwar immer mal wieder jemand an. Zum Beispiel, wenn er oder sie unsicher sind, ob sie bereits als süchtig gelten“, sagt Sozialpädagogin Heizinger-Furchtner. Dennoch sei die Sorge, dass Menschen aufgrund der Ausgangsbeschränkungen rückfällig werden, berechtigt.

Das hilft gegen das Verlangen nach Alkohol

Was bei einem starken Verlangen hilft, seien oft Ortswechsel, wie die Sozialarbeiterin sagt. „Verspürt man einen zu heftigen Wunsch nach Alkohol, ist ein Spaziergang ein probates Mittel.“ Diese sind derzeit ja auch ausdrücklich erlaubt. Sich aus der Situation herauszunehmen und einer neuen auszusetzen fördere laut Heizinger-Furchtner den Abbau von bestimmten Neurotransmittern. Diese fänden sich in Stresssituationen in großen Mengen im Blut wieder. „Und dagegen hilft Bewegung, ob das nun ein Spaziergang, Joggen oder Yoga ist“, sagt die Expertin. „Auch Musik kann helfen, wobei das eher der der Ablenkung dient.“

Wie man mit Sucht umgeht, sei von Mensch zu Mensch verschieden: „Die Resilienz ist entscheidend“, erklärt die Suchtexpertin. Resilienz bezeichnet den Schutz vor psychischen Erkrankungen. Dieser ist von verschiedenen Faktoren abhängig, zum Beispiel von Vorerkrankungen oder einer belastenden Vergangenheit. Ist nun ein Mensch mit niedriger Resilienz psychisch stark belastet, fördert das Alkoholmissbrauch und damit die Gewaltbereitschaft. Im Landkreis stellt die Polizei jedoch nach einer ersten Einschätzung keinen Anstieg der Fälle von häuslicher Gewalt fest.

Valide Daten während der Ausgangsbeschränkungen gibt es nach Angaben der Polizeidienststelle Schwaben Nord jedoch noch nicht. Auf Anfrage teilt sie mit, dass eine Bewertung der Zahlen erst in einiger Zeit erfolgen könne.


Alle aktuellen Nachrichten und Entwicklungen zur Corona-Pandemie lesen Sie in unserem Live-Blog.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.