Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Aichach-Friedberg: So erleben Segmüller, Förg und Co. den Ansturm nach dem Lockdown

Aichach-Friedberg
08.03.2021

So erleben Segmüller, Förg und Co. den Ansturm nach dem Lockdown

Der Einzelhandel öffnet im Landkreis Aichach-Friedberg wieder seine Pforten. Vor dem Einrichtungshaus Segmüller in Friedberg warteten schon vor der Öffnung rund 50 Kunden auf den Einlass.
Foto: Sebastian Richly

Plus In Aichach-Friedberg darf der Handel am Montag endlich wieder öffnen. Was ist los bei Segmüller und Co., aber auch in kleinen Läden in Friedberg und Mering?

Montag, 9.30 Uhr, Segmüller-Parkplatz: So langsam füllen sich die Parklücken vor dem Einrichtungshaus in Friedberg. Günzburg, Donauwörth, Fürstenfeldbruck - aber auch viele Friedberger und Aichacher sowie Augsburger Nummernschilder sind zu sehen. Die Schlange vor dem Eingang wächst minütlich an. Kurz vor 10 Uhr sind es rund 50 Leute, die darauf warten, dass sie endlich rein dürfen. Dann öffnen sich die Eingangstore. Es ist die Wiedereröffnung des Einzelhandels im Landkreis Aichach-Friedberg. Das Wittelsbacher Land bildet weit und breit die Ausnahme. Die Inzidenzwerte der Nachbarlandkreise und auch der Stadt Augsburg liegen über 50. Deshalb bleiben die Läden dort zu. Das hat Auswirkungen für die heimischen Firmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.