Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Amtskette in Kissing: Falscher Zeitpunkt für die Anschaffung

Amtskette in Kissing: Falscher Zeitpunkt für die Anschaffung

Amtskette in Kissing: Falscher Zeitpunkt für die Anschaffung
Kommentar Von Philipp Schröders
18.06.2020

Plus Der Wunsch nach einer neuen Amtskette in Kissing ist zwar berechtigt. Doch vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat der Entschluss einen faden Beigeschmack.

Es gibt viele Gründe, die für die Anschaffung einer neuen Amtskette für den Kissinger Bürgermeister sprechen. Das alte Stück ist aufgrund zahlreicher Macken nicht mehr repräsentativ. Es wirkt seltsam, wenn auf der Kette der Name eines Bürgermeisters aufgeführt ist, der seit 50 Jahren nicht mehr im Amt ist. Mit bis zu 3000 Euro ist die Anschaffung für die Gemeinde keine große Ausgabe. Außerdem profitiert ein Graveur aus dem Landkreis in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Doch vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat die Vergabe des Auftrags einen faden Beigeschmack.

Kette ist ein Symbol für die Gemeinde Kissing

Die Kette ist ein Symbol für die Gemeinde, kein Schmuckstück des Bürgermeisters. Es geht Reinhard Gürtner nicht darum, sich für den nächsten offiziellen Akt herauszuputzen. Zudem wollten die Verwaltung und er nur ein Vorhaben weiterführen, das bereits im vergangenen Jahr angestoßen worden ist. Dennoch müssen zurzeit viele Kissinger aufgrund der Corona-Krise Verzicht üben. Die Gemeinde ist gezwungen, jede Investition genau abzuwägen. Gerade weil die Kette so symbolträchtig ist, sendet die Auftragsvergabe in den Augen mancher ein falsches Signal. Es wäre besser gewesen, die Anschaffung zu einem späteren Zeitpunkt zu beschließen.

Lesen Sie dazu den Artikel: Diskussion um neue Amtskette in Kissing

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren