Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Christian Decker übernimmt die Führung

Kissing

30.01.2019

Christian Decker übernimmt die Führung

Die neugewählte Vorstandschaft: (von links) Christian Decker (Kissing), Alfred Keller, Anton Keller (Ehrenvorsitzender), Willi Weiß, Peter Schaller und Tanja Decker.
Bild: Peter Schaller

Willi Weiß tritt beim Radsportverein Kissing nach zehn Jahren in die zweite Reihe. Beiträge werden erhöht.

Beim Radsportverein Kissing gibt es eine personelle Veränderung. Willi Weiß trat nach zehn Jahren nicht mehr als Vorsitzender an, wurde jedoch zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Christian Decker aus Kissing übernimmt die Leitung des Vereins.

Zunächst berichtete Weiß aber von den Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Unter anderem standen eine Winterwanderung, der Paartal-Cup im Kunstradfahren und ein Vereinsausflug nach Füssen auf dem Programm. Da Weiß sich nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl stellte, galt sein Dank allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern für die Unterstützung und Mitarbeit während seiner zehnjährigen Amtszeit.

Kunstradfachwartin Ingrid Ortlieb berichtete wieder von vielen guten Platzierungen. Bei zehn Turnieren bzw. Meisterschaften waren Kunstradfahrerinnen des Vereins vertreten. Die Sportlerinnen konnten folgende Platzierungen erreichen: Beim Bezirksnachwuchspokal, bei den schwäbischen Meisterschaften viermal Platz eins, viermal Platz zwei, dreimal Platz drei sowie einmal Platz vier, zweimal Platz fünf und einmal Platz sechs. Beim Bayer-Cup-Finale wurde dreimal Platz vier belegt, im 1-er Greta Koch, im 2-er Josune Wille und Stefanie Grießer sowie Nina Langner und Kim Ossner. Bei den bayrischen Meisterschaften belegte Greta Koch den vierten Platz und das Duo Idoia Wille und Greta Koch den fünften Platz. Radballfachwart Alfred Keller informierte über die sportlichen Erfolge der Radballer: Für den RSV nahmen elf Mannschaften am Spielbetrieb teil. Vier Schüler- und sieben Elite-Mannschaften. Martin Egarter und Thomas Kieferle erreichten in der 2. Radballbundesliga Platz zwei und schafften es in der Qualifikation zur 1. Bundesliga bis ins Halbfinale. In der Bayernliga spielen vier Mannschaften des RSV. Platz eins belegten Andreas Pongratz und Lukas Keller, auf Platz zwei folgten Thomas Brunner und Fabian Keller. Bei den schwäbischen Meisterschaften wurden einmal Platz eins, dreimal Platz zwei und je einmal Platz drei und vier belegt.

Im Bericht von Schriftführer Peter Schaller wurde die Versammlung ausführlich über das Vereinsgeschehen informiert. Im Kassenbericht von Schatzmeisterin Gerda Keller erfuhren die Mitglieder die detaillierte Ausgaben- und Einnahmensituation. Der Kassenabschluss ergab einen dreistelligen Minusbetrag. Dieser wurde aus den Rücklagen entnommen. Von den beiden Revisoren wurde die Kasse eingehend geprüft. Es wurde eine korrekte, saubere Kassenführung bescheinigt. Die von den Revisoren vorgeschlagene Entlastung der Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

Die vom Ausschuss vorgeschlagene Beitragserhöhung wurde von der Versammlung ohne Gegenstimmen beschlossen. Die neuen Jahresmitgliedsbeiträge: Der Erstbeitrag beträgt 54 Euro, der Zweitbeitrag 30 Euro und der Familienbeitrag 100 Euro. Alfred Keller stellte den Wirtschaftsplan für 2019 zur Abstimmung vor, den die Versammlung genehmigte. Die anschließend durchgeführten Neuwahlen erbrachten Veränderungen in mehreren Ämtern. Vorsitzender Weiß tritt in die zweite Reihe und übergibt sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Christian Decker aus Kissing. Zudem wurde verkündet, dass der Verein aktuell 223 Mitglieder hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren