1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Der Streit wird nicht mehr beigelegt

Der Streit wird nicht mehr beigelegt

Schröders.jpg
Kommentar Von Philipp Schröders
11.06.2019

In Kissing wird weiterhin um die Bushaltestelle an der Kornstraße gerungen. Die Gemeinde handelt im Sinne der Allgemeinheit.

Die Situation ist vertrackt. Womöglich wird auch noch vor Gericht über die Bushaltestelle in Kissing gestritten. Die Auseinandersetzung der Gemeinde mit der Firma Leimer und Beutelrock zieht sich bereits über einen langen Zeitraum hin. Der aktuelle Bürgermeister Reinhard Gürtner hat den Streit geerbt. Die meisten Verhandlungen wurden noch unter seinem Vorgänger Manfred Wolf geführt, wobei Gürtner aber als Gemeinderat die Entscheidungen mitgetragen hat.

Hätte die Gemeinde dem Unternehmer mehr entgegenkommensollen? Gerhard Beutelrock wirft der Kommune vor, dass sie ihm einen unfairen Tausch anbot. In der Verwaltung war zu hören, dass der Unternehmer für den Grundstücksbereich mit der Bushaltestelle einen überhöhten Preis verlangte.

Fest steht, dass die Bushaltestelle gebraucht wird. Es besteht ein öffentliches Interesse daran, dass sie an dieser Stelle erhalten bleibt. Im Sinne der Allgemeinheit handelt die Gemeinde also richtig mit dem Versuch, sie durch den Bebauungsplan zu sichern. Ob es doch möglich gewesen wäre, im Vorfeld eine Einigung herbeizuführen, ist für Außenstehende schwer einschätzbar.

Lesen Sie dazu den Artikel: Streit um Bushaltestelle in Kissing: Baufirma will klagen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren