1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die SPD kann nicht mehr integrieren

Die SPD kann nicht mehr integrieren

Die SPD kann nicht mehr integrieren
Kommentar Von Thomas Goßner
13.06.2019

Das Dilemma der SPD-Bundespartei zeigt sich auch auf kommunaler Ebene in Aichach-Friedberg.

Die Lage der Genossen im Wittelsbacher Land ist ein Spiegelbild der Bundespartei. Nach und nach brechen Bastionen weg, geht die Stammwählerschaft verloren. Sieben Prozent auf Landkreisebene bei der kürzlichen Europawahl sprechen für sich. Und in diesen schweren Wassern ist die Partei damit beschäftigt, sich intern zu sortieren: Was sind die Themen der Zukunft, welcher Kurs ist der richtige, mit welchem Personal kann die Partei bestehen?

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Den eher konservativ ausgerichteten, wirtschaftsnahen Bernd Bante hat diese Diskussion nach 13 Jahren an der Spitze des Kreisverbands zerrieben. Wie jetzt bekannt wurde, hat er seinen Austritt bei den Sozialdemokraten und Eintritt bei den Christsozialen in aller Stille und gezielt vorbereitet. Und nach allem, was man jetzt über den Wechsel und seine Hintergründe weiß, spricht dieser Vorgang mehr für die CSU als für die SPD.

Denn auch auf örtlicher Ebene zeigt sich, dass der traditionsreichen Partei von Willy Brandt und Gerhard Schröder die Integrationskraft abhandenkommt. Die CSU hingegen schöpft ihre Stärke nicht zuletzt daraus, dass sie unterschiedliche Strömungen bündeln und so als letzte Volkspartei Politik gestalten kann.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht Langjähriger SPD-Chef von Aichach-Friedberg geht zur CSU

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren