1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die schönsten Orte für den schönsten Tag

Heiraten 

21.09.2018

Die schönsten Orte für den schönsten Tag

_FRS7013.jpg
6 Bilder
Schloss Friedberg
Bild:  Foto: Fred Schöllhorn

In der Region gibt es viele besondere Hochzeitslocations. Ab Oktober kommt eine weitere hinzu: Das Wittelsbacher Schloss in Friedberg. 

Schloss Friedberg

Ab dem 5. Oktober erstrahlt das Wittelsbacher Schloss in neuem Glanz und ermöglicht jedem, seine Trauung dort ebenso stilvoll zu begehen wie die Herzöge, die das Schloss einst bauten. Auch die Preise sind allerdings denen eines Herzogs würdig. Stadtsprecher Frank Büschel nennt einen groben Finanzrahmen: „Dieser bewegt sich je nach Buchungsdauer zwischen 1500 und 5000 Euro.“ Ein Catering-Unternehmen ist nicht vorgeschrieben, es herrscht auch kein Brauereizwang. Mit begrenzter Gästezahl (150) kann bis 2 Uhr gefeiert werden. Selbstverständlich ist im Schloss auch die standesamtliche Trauung möglich.

Schloss Blumenthal

„Schloss Blumenthal bietet ein ,Rundum-Sorglos-Paket‘ für Brautpaare“, freut sich Ulla Kaspar vom Schlosshotel. „Ja“ sagen kann man in der Barockkirche oder im Rahmen einer freien Zeremonie in der romantischen Idylle des Parks. Feiern kann das Brautpaar im Hochzeitssaal, der bis zu 100 Personen fasst, oder in den drei kleineren Räumen. Während der Saal mit Stuckdecke und großer Fensterfront nach Süden besticht, hat das „kleine“ Rosenzimmer ein Gewölbe und eine Rundbogen-Glastür zum Innenhof des Schloss-Areals. Die Raummiete liegt für den Saal bei 400 Euro pro Abend und für das Zimmer bei 200 Euro. Menüs werden von 35 bis 60 Euro pro Person angeboten, Kuchen kann die Gesellschaft mitbringen – gegen ein Tellergeld. Wochentags von November bis April sind Raummiete und Mindestumsatz wesentlich geringer als in den Sommermonaten.

Kurhaus Göggingen

Das Kurhaus in Augsburg-Göggingen ist das einzige erhaltene Multifunktionstheater in Glas- und Gusseisenkonstruktion aus der Gründerzeit. Hier kann man für seinen schönsten Tag ein prächtiges Ambiente anmieten, was Anna Gschwilm, die für die Vermietungen zuständig ist, erläutert: „In unserem architektonischen Juwel kann man vier verschiedene Räume anmieten. Der große Theatersaal ist für bis zu 750 Gäste ausgelegt. Die beiden Flügel sind für bis zu 160 Personen konzipiert und der Historische Salon für bis zu 80 Personen. Die Preise variieren hier von 1850 Euro für den Saal bis hin zu 500 Euro für einen Flügel. Die Preise gelten jeweils für den halben Tag. Während der Saal mit einer Mischung aus Eleganz, historischem Ambiente und modernster Technik beeindruckt, vermitteln die Flügel ein gediegenes Ambiente mit Fischgratparkett und Eichenholz-Türen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gut Mergenthau

Zwischen Mering und Friedberg gelegen, bietet Gut Mergenthau Romantik pur. „Gut Mergenthau hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich - und für die Zukunft noch viel vor“, freut sich Hausherrin Monika Fottner. Die historische Tenne bietet genügend Raum auch für große Gesellschaften, aber Achtung: nur von Mitte Mai bis Ende September. Hier kann eine Traumhochzeit von 100 bis zu 230 Gästen gefeiert werden. Die Miete für ein Wochenende beträgt ab 1700 Euro. Hier heißt es schnell sein: Die Tenne ist bereits für 2019 ausgebucht. Der gemütliche Kartoffelkeller dagegen empfiehlt sich für kleinere Feiern: Hier herrscht eine stimmungsvolle Atmosphäre für rund 75 Personen. Die Miete für den Keller beträgt ab 1400 Euro für ein Wochenende. Für das Catering muss das Brautpaar selbst sorgen.

Kloster Thierhaupten

Als eines der ältesten Klöster Bayerns bietet Thierhaupten architektonische Besonderheiten, sagt Christian Vieb-ranz vom Restaurant Herzog Tassilo Stub’n. Der Veranstaltungssaal „Herzog Tassilo Schänke“ mit Platz für 250 Gäste besticht mit Rundbögen. Ebenfalls zur Miete steht der Herzog Tassilo Saal im ersten Obergeschoss für 300 Gäste. Das Besondere: eine 50 Quadratmeter große Theaterbühne samt Technik. Die Preise werden über das Essen abgerechnet, beginnen bei etwa 70 Euro pro Person.

Botanischer Garten Augsburg

Heiraten im immergrünen Juwel der Stadt Augsburg liegt im Trend – im Botanischen Garten. Jeden vierten Donnerstag von April bis Oktober können Paare standesamtlich heiraten oder eine Lebenspartnerschaft schließen. Ob und wann Termine verfügbar sind, erfährt man im Standesamt. Für die Feierlichkeiten kann der Kastaniengarten gemietet werden. Das Restaurant bietet Platz für 80 Personen, kann aber ab 20 Personen gebucht werden. Der Preis berechnet sich nach dem Essen. Ein Drei-Gänge-Menü kommt auf 23,50 Euro inklusive Service wie Tischdecken und Kerzen. Raummiete fällt nicht an. Monika Gastl vom Restaurant Kastaniengarten gibt aber zu bedenken: „Da wir an die Öffnungszeiten des Botanischen Gartens gebunden sind, machen wir überwiegend nur standesamtliche Hochzeiten.“ Hochzeitsgesellschaften seien eher selten, da feiern nur bis 21 Uhr möglich ist.

Kloster Holzen

Das 2011 zum Hotel umgebaute Benediktinerinnen-Kloster bei Allmannshofen verzaubert durch seine historisch-spirituelle Atmosphäre, sagt Anika Albrecht von der Veranstaltungsorganisation des Klosters. Die Anlage bietet alles unter einem Dach. So wird man in der Bibliothek (Platz für 50 Personen, 300 Euro Raummiete) getraut, hält seinen Hochzeitsempfang im Kreuzgarten (bis 150 Personen), Hotelrestaurant Hildegard (bis 120 Personen) oder im Klostergewölbe (bis 120 Personen) ab, um dann im Klostergewölbe das Hochzeitsmenü zu genießen. Das Gewölbe kommt auf 750 Euro Raummiete, der Kreuzgarten auf 650. Wer schon einmal über eine Winterhochzeit nachgedacht hat: In den Monaten November, Dezember, Januar und Februar wird im Klostergewölbe keine Miete berechnet. Menüs werden vom Hotelrestaurant Hildegard ab 36 Euro pro Person angeboten. Um 24 Uhr wird aber die Klosterruhe eingeläutet, gegen eine Gebühr von 200 Euro pro angefangener Stunde kann bis 2 Uhr weitergefeiert werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren