1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Buch, drei Dutzend Autoren

Schulprojekt

26.02.2014

Ein Buch, drei Dutzend Autoren

Die Elftklässler beraten sich, welcher Entwurf für das Cover am besten zur Geschichte des Buches passt. „Burning Memories – Zwei Zeiten, ein Zeichen“ spielt in verschiedenen zeitlichen Sphären und ist ein Beitrag zum Friedberger Jubiläumsjahr.
Bild: Marina Haugg

Jubiläumsroman der Friedberger Gymnasiasten steht vor der Fertigstellung

Friedberg Ein Mädchen im Dirndl gekleidet, das Gesicht einer mit Graffiti besprayten Wand zugewandt. Für dieses Motiv entschieden sich die Schüler des Gymnasiums Friedberg im Zuge des zweiten Autoren-Workshops. Es ist das Cover ihres Friedberg-Romans, der in zwei Zeitebenen spielt und ein Beitrag zum Jubiläumsjahr ist.

Das Dirndl soll dabei an ein historisches Gewand zu Zeiten des Dreißigjährigen Kriegs erinnern, das Graffiti symbolisiert die heutige Zeit. Zahlreiche Entwürfe für das Buchcover waren vorher in Kleingruppen entstanden. Eine finale Abstimmung brachte eine Entscheidung. „Das Motiv veranschaulicht anschaulich den Zeitensprung im Buch“, sagt Anna Kutscher.

Darin kommt der 17-jährige Friedberger Maximilian, Graffitisprayer und Hauptperson des Romans, mithilfe eines brennenden Zeichens einer tragischen Liebesgeschichte auf die Spur, die sich in Friedberg zur Zeit des Dreißigjährigen Kriegs zugetragen hat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Burning Memories – Zwei Zeiten, ein Zeichen“ lautet passenderweise der Titel des Buches, für den sich die Schüler nun entschieden haben. Doch nicht nur ein spannender Name soll potenzielle Leser neugierig machen. Auch das Marketingkonzept entscheidet darüber, wie viele Bücher an den Mann gebracht werden können. Zusammen mit dem Verleger Wolfgang Schröder-Schmidt berieten sich die Jugendlichen deshalb auch über verschiedene Vermarktungsstrategien. „Wir sollten mindestens unsere Ausgaben wieder reinholen. Darum müssen wir kräftig Werbung für unser Buch machen“, sagt Ferdinand Roth. So werden die Schüler in Eigenregie Flyer in der Stadt verteilen und auch zu einigen Lesungen einladen.

Zahlreiche Sponsoren aus der Region unterstützen das Projekt ebenfalls. Martina Raab, Lehrerin und Mitkoordinatorin des Romanprojekts, ist zuversichtlich: „Das Engagement der Jugendlichen ist hervorragend. Wir liegen perfekt im Zeitplan.“

Schließlich konnten die Schüler bei ihrem zweiten Autorenworkshop mit Schreibcoach Carola Kupfer auch den Schreibplan für die letzten Buchkapitel fertigstellen. Diese werden nun einzeln von verschiedenen Schülern ausformuliert.

„Die unterschiedlichen Schreibstile machen unseren Friedberg-Roman erst zu etwas ganz Besonderem“, erklärt Anna Kutscher.

Das Buch „Burning Memories – Zwei Zeiten, ein Zeichen“ wird im Herbst 2014 für 11,95 Euro erhältlich sein.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bunter Abend
Mering

Bunter Abend erstmals am Meringer Gymnasium

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen