Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Einblick: „Jede Kuh ist ein Individuum“

Einblick
25.10.2011

„Jede Kuh ist ein Individuum“

Juniorchef Andreas Ottillinger und sein Vater Andreas Ottillinger senior (von links) schauen im Händlerstall nach ihren Rindern.
Foto: Sebastian Musolf

Die Firma Andreas Ottillinger handelt jährlich mit über 10000 Rindern. Auf den Tierschutz legen die beiden Chefs großen Wert.

Bei den Ottillingers kauft der Kunde die sprichwörtliche Katze, oder besser gesagt: die Kuh nicht im Sack. „Der Käufer kann die Tiere bei uns selbst begutachten und sich die besten Exemplare raussuchen, das ist eine große Stärke unseres Unternehmens“, sagt Viehhändler Andreas Ottillinger senior. Der Familienbetrieb am Ortsrand von Pöttmes handelt jährlich über 10000 Rinder – Schlacht- und Nutzvieh. Für den 72-jährigen Seniorchef und seinen Sohn Andreas sind die Tiere keine Massenware. „Jede Kuh ist ein Individuum. Das ist das Schöne an unserem Geschäft, wir haben einen engen Bezug zu den Tieren“, sagt der 40-jährige Juniorchef. Es erfordere viel Sachkenntnis, das jeweilige Rind zu bewerten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.