1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Eine Premiere für die Friedberger Hochzeitsmesse

Friedberg

20.01.2020

Eine Premiere für die Friedberger Hochzeitsmesse

Über 1000 Besuchen sahen sich auf der ersten Friedberger Hochzeitsmesse um und holten sich wertvolle Inspirationen
Bild: Sabine Roth

 Über 1000 Besucher kommen nach Friedberg und lassen sich bei der ersten Hochzeitsmesse von den Profis beraten.

Es soll der schönste Tag im Leben werden. Da muss alles sitzen. Bei der ersten Friedberger Hochzeitsmesse konnten sich Paare von Profis beraten und inspirieren lassen. Schon am Eingang wurden die Besucher mit einem Glas Prosecco begrüßt und sie durften ein Tombola-Los ziehen. Das Cocktail-Fahrrad wurde für die Gäste zum ersten Stopp, bevor es die Treppe in die Max-Kreitmayr-Halle hinaufging. Geschmückt mit rosafarbenen Herzluftballons war der Aufgang nicht wiederzuerkennen. Auch die Halle war erhellt von lila Licht und wunderschönen Klängen einer Hochzeitsband. Ein pinkfarbener Teppich durch alle Gänge wirkte fast glamourös.

Das Angebot der fast 50 Aussteller ging von Trauringen, Musik, Torte, Dekoration, Blumenschmuck, Brautmode, Fotografen bis zum Auto, der Zeremonie und der Location. Die meisten Aussteller kamen aus der Region. Der Goldschmiedin Tina Trillsam konnte man zusehen, wie man seinen Ehering selbst anfertigen kann. Sehr beliebt seien heuer Ringe aus Platin, aber auch die klassischen Ringe aus Gold gehören zu den Dauerbrennern, sagt Katherina Mayer von der Hobbygoldschmiede.

Besondere Mode für besondere Momente fand man bei Claudia Kopp vom „Festtagsgwand“ aus Kühbach. Modell Andrea schlüpfte in genau das Kleid, das die Bräute sich auf dem Bügel ausgesucht hatten. Auch wer den passenden Fotograf für den „schönsten Tag im Leben“ suchte, war hier gut aufgehoben. Ganze sieben Aussteller aus der Region zeigten ihr umfangreiches Angebot. Aussteller Maximilian Mitter vom Golden Amber, der noch vereinzelt Termine frei hat, ist sehr zufrieden mit der ersten Hochzeitsmesse in Friedberg: „Wir sind ohne große Erwartungen hergekommen und jetzt positiv überrascht über den Zuspruch und das schöne Ambiente.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Paare gehen mit einer voll gefüllten Tasche nach Hause. Ramona Schiel und Matthias Eberle aus Bobingen möchten im April 2021 heiraten und haben sich einfach mal umgesehen. Es soll eine große Hochzeit und ein ganz besonderer Tag werden. Da Eberle aus Aichach stammt, soll die Hochzeit im Landkreis stattfinden. Auch Judith Senftleben und Michael Ernst aus Mering haben sich auf der Hochzeitsmesse umgesehen. Sie heiraten im September 2020 und haben sich dazu einige Inspirationen holen können.

Eigentlich ist Eric Simanowski spezialisiert auf Street Food Festivals, mit der Hochzeitsmesse wagte der Veranstalter sich an Neuland. Genau vor einem Jahr wurde schon mit den Planungen begonnen. Er ist voll zufrieden. Auf über 1000 Besuchern hat der geborene Friedberger zwar im Vorfeld gehofft, aber ss es tatsächlich so viele waren, hätte er nicht gedacht. Der nächste Termin am dritten Sonntag im Januar 2021 steht schon fest, verrät er.

Eine Bildergalerie von der Hochzeitsmesse finden Sie unter

Eine gelungene Premiere war die erste Friedberger Hochzeitsmesse am Sonntag.
35 Bilder
Friedberger Hochzeitsmesse
Bild: Sabine Roth


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren