Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Elisabeth Nassl verkauft ihre Glubberl jetzt zu Hause

Friedberg

17.12.2020

Elisabeth Nassl verkauft ihre Glubberl jetzt zu Hause

Elisabeth Nassl brennt für ihre Leidenschaft: die Brandmalerei. Eine große Auswahl ihrer Glubberl und Brettchen hat sie in ihrer Werkstatt in Dasing für Weihnachten im Angebot.
Bild: Michael Gebhart

Plus Ihre Kunstwerke aus Holz kann Elisabeth Nassl aus Dasing dieses Jahr nicht am Friedberger Advent anbieten. Dafür lässt sie sich etwas anderes einfallen.

Mit Leib und Seele ist Elisabeth Nassl bei ihrer Brandmalerei. Da vergisst sie alles um sie herum und es kann schon mal sein, dass sie eine ganze Nacht durcharbeitet. Darüber, dass der Friedberger Advent ausfällt, ist sie deshalb sehr traurig. "Aber das Allerwichtigste ist, dass wir alle gesund bleiben“, sagt die 64-Jährige.

Ihre Stammkunden wird die Künstlerin sehr vermissen, die sind ihr schon sehr ans Herz gewachsen. "Es ist so schön, wenn man sich am Markt trifft und austauscht. In Friedberg ist es immer ein so herzlicher Markt.“ Sie ist sehr froh, dass sie dort mit einem Stand dabei sein darf. Heuer wäre es das dritte Mal gewesen.

Das hat Elisabeth Nassl im Angebot

Für sie ist dieses Hobby zum Glück nur ein Nebenverdienst. Sie ist halbtags in einer Drechslerei beschäftigt. Die Affinität zu Holz und Handwerk kommt deshalb schon durch ihren Beruf. Im Angebot hat Nassl verschiedene Holzbretter, Tafeln für Weihnachten, Preistafeln, Hochzeitsteller und natürlich ihre Glubberl, die hölzernen Wäscheklammern, auf die sie individuell Namen und Sprüche schreibt.

Ihre Liebe zur Brandmalerei hat sie vor über 20 Jahren entdeckt. Vorsichtig fährt sie mit einer glühenden Spitze über das Holz. Der Schriftzug ist schnell eingebrannt. Dann geht sie noch mit dem Schleifpapier darüber und fertig ist das kleine Kunstwerk aus Holz.

Vor allem auf Volksfesten ist sie auch gerne mit ihrem Stand und zaubert jeden Tag etwas ganz Besonderes für ihre Kunden. Viele tragen ihre hölzerne Wäscheklammer zur Tracht. Nassl ist überzeugt: "Ich finde für jeden das passende Glubberl. Meiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.“ Auch für eine Hochzeit und Geburtstage eignen sich ihre Glubberl gut als Namensschilder für die Gäste.


Mit einer glühenden Spitze brennt Elisabeth Nassl in das Holz ein.
Bild: Elisa Glöckner

Wenn der Markt jetzt aufgrund von Corona ausfällt, heißt das aber noch lange nicht, dass man darauf verzichten müsse. Viele ihrer Kunden haben auch schon bei ihr nachgefragt, ob sie ihnen etwas Bestimmtes brennen könne. Sonderwünsche sind bei ihr an der Tagesordnung.

Elisabeth Nassl hofft auf den Friedberger Advent 2021

Bestellungen nimmt sie per E-Mail unter elisabethnassl@yahoo.com entgegen. Abholen kann man es dann bei ihr zu Hause. Nassl hofft, dass im nächsten Jahr wieder alles beim Alten sein wird und sie an ihrem Stand vor der St. Jakobskirche ihre Stammkunden endlich treffen kann.

Auch auf der Seite der Bürger für Friedberg unter www.friedberger-advent.de lässt sich ein virtueller Einkaufsbummel bei den Fieranten rund um St. Jakob unternehmen.

In einer Serie stellen wir Fieranten des Friedberger Advents vor, um sie in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen. Dies ist Folge 5. In der nächsten Folge geht es um Doris Kristl-Wenzel mit ihrer Feinkost und der Keramik.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren