Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Erster Coronavirus-Fall im Landkreis Aichach-Friedberg gemeldet

Aichach-Friedberg

04.03.2020

Erster Coronavirus-Fall im Landkreis Aichach-Friedberg gemeldet

Im Landkreis Aichach-Friedberg ist der erste Corona-Fall aufgetreten.
Bild: Sebastian Gollnow, dpa

Im Landkreis Aichach-Friedberg ist der erste Fall des Coronavirus aufgetreten. Nun werden die Behörden aktiv. So geht es nun weiter.

Auch im Landkreis Aichach-Friedberg gibt es nun den ersten nachgewiesenen Fall einer Covid 19-Erkrankung. Dieser wurde heute labormedizinisch bestätigt. Das teilte das Landratsamt Aichach-Friedberg mit.

Bei der betroffenen Person verläuft die Krankheit aktuell milde. Sie hatte grippeartige Symptome und ist nach eigenen Aussagen auf dem Weg der Besserung. Auf Anordnung hält sie sich derzeit isoliert von anderen Personen auf. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen war die Person weder in einem Risikogebiet, noch hatte sie Kontakt zu nachweislich an Covid 19 erkrankten Personen. Nähere Angaben zur Person möchte das Landratsamt nicht machen.

Erster Coronavirus-Fall im Landkreis Aichach-Friedberg

Das Gesundheitsamt für den Landkreis Aichach-Friedberg ist dabei, die Kontaktpersonen herauszufinden und zu befragen. Der Landkreis ist auf die Situation vorbereitet. Gesundheitsamt , Landratsamt , Regierung von Schwaben , Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und das Gesundheitsministerium stehen im ständigen Austausch, heißt es in einer Mitteilung der Behörde.

Auf Anfrage unserer Redaktion sagte Pressesprecher Wolfgang Müller , man habe sich bewusst dafür entschieden, keine näheren Angaben zur Person zu machen - weder was Wohnort, Geschlecht, Alter, Familienstand, Beruf oder ähnliches angehe. Man wolle keine Spekulationen befördern.

 

Offenbar befindet sich die Person zur Quarantäne nicht in der Universitätsklinik Augsburg. Ein Aufenthalt im Krankenhaus sei nur sinnvoll, wenn die Person behandlungsbedürftig sei. "Quarantäne kann auch Zuhause sein", so Müller. Wichtig sei, dass die Person keine Möglichkeit habe, das Virus weiterzutragen.

Laut Müller wurde die Infektion über den Hausarzt festgestellt. Das Testergebnis liege seit Mittwoch vor.

Aichach-Friedberg: Gesundheitsamt sucht nach Kontaktpersonen

Wie versucht man nun, die Infektionsgefahr einzudämmen? Laut Müller haben Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sich mit der betroffenen Person ausgetauscht, um herauszufinden, wo sie sich in der Inkubationszeit (diese beträgt bis zu 14 Tagen) aufgehalten hat. Die festgestellten Kontaktpersonen seien in Gruppen eingeteilt von engem bis losen Kontakt eingeteilt worden. Sie werden nun telefonisch einzeln kontaktiert und befragt. Danach richte sich das weitere Vorgehen.

Der Landkreis Aichach-Friedberg hat auf seiner Internetseite Informationen, weiterführende Links und Ansprechpartner zum Corona-Virus zusammengestellt. Eine Hotline für Bürger wird laut Pressesprecher Müller nicht eingerichtet. Diese haben ihm zufolge jedoch die Möglichkeit, sich mit Fragen oder bei Verdacht auf Infektion an das Gesundheitsamt zu wenden. Diese Möglichkeit wurde laut Müller in den vergangenen Tagen bereits vielfach in Anspruch genommen. Die Telefonnummer des Gesundheitsamtes am Landratsamt Aichach-Friedberg lautet 08251/92-431.

 

Weitere Maßnahmen hat das Landratsamt laut Müller bislang nicht ergriffen. Am 6. März sollte die Infobörse "Frau und Beruf" im Landratsamt stattfinden. Diese wurde zwar abgesagt, laut Müller hängt dies aber nicht mit Corona zusammen. Vielmehr sei die geplante Kinderbetreuung nicht möglich gewesen und zwei Referenten hätten abgesagt. Die Infobörse wird nun auf einen noch nicht bekannten Termin verschoben.

Im Landkreis Augsburg , wo am Dienstag ebenfalls der erste Corona-Fall aufgetreten ist, verlief die Information der Öffentlichkeit ganz anders. Landrat Martin Sailer nannte in einer Pressekonferenz Details zu Wohnort und Geschlecht der Corona-Patienten.

Auch im Landkreis Augsburg wurde am Mittwoch der erste Fall einer Corona-Erkrankung gemeldet.

Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie bei uns im Live-Blog: 190 Coronavirus-Fälle in Deutschland - mehrere Infizierte in der Region

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren