Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Schöner Wohnen – aber wie? Architekt Christian Fußner kennt die Trends

Friedberg
22.01.2019

Schöner Wohnen – aber wie? Architekt Christian Fußner kennt die Trends

Christian Fußner ist einer der beiden Chefs des Architekturbüros Fußner und Kühne in Friedberg. Für ihre Privat- und firmenbauten erhalten die Planer immer wieder Preise.
Foto: Ute Krogull

Das Friedberger Architekturbüro Fußner und Kühne erhält immer wieder Preise. Aber auch Christian Fußner sucht Lösungen für die Wohnungsnot.

Viele glauben, ein Architekt müsste selber in einem Haus leben, das aussieht wie die Titelseite von „Schöner Wohnen“. Christian Fußner macht dieses Vorurteil zunichte. Er bewohnt mit Frau und zwei Kindern ein Siedlerhaus in Friedberg-Süd, das er um einen Anbau für ein Wohnzimmer erweitert hat. Für Kunden plant er Häuser, die schon mal eine Million Euro kosten. Er selber ist mit seinem Einfamilienhaus zufrieden – und auch mit seinem Beruf. „Es macht mir Freude, Bauherren mit auf den Weg zu nehmen.“ Das zehn Mitarbeiter starke Büro Fußner und Kühne, das er zusammen mit seinem früheren Kommilitonen Frank Kühne führt, bekommt dafür immer wieder Preise. Der 47-Jährige kennt die aktuellen Wohntrends, genauso aber die Nöte der Bauherren. Hauptproblem im Großraum München-Augsburg ist der Wohnungsmangel, auch in Friedberg ein riesiges Thema.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.