1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberger Oldtimer-Freunde haben ein Herz für Kinder

25.06.2016

Friedberger Oldtimer-Freunde haben ein Herz für Kinder

Die Oldtimer- und Youngtimer-Freunde aus Friedberg luden Kinder der Königsbrunner Heilpädagogischen Tagesstätte zur Rundfahrt ein: (von links) Tim, Nico und Livia, dahinter Robert Braun (links) und Andreas von Rowell.
Bild: Gerlinde Weidt

Vier chromglänzende Oldtimer fuhren vor der Fritz-Felsenstein-Schule in Königsbrunn vor. Zehn Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte erhielten an einem Nachmittag Gelegenheit, auf Einladung der Oldtimer- und Youngtimer-Freunde Friedberg an einer kleinen Rundfahrt durch Königsbrunn teilzunehmen. Gleich bei der Ankunft drängten sich Eltern und Kinder um die gepflegten Fahrzeuge. Ein Chevrolet Cabrio hatte es den Automobilfans besonders angetan. Die bequemen schwarzen Ledersitze wurden sofort in Beschlag genommen. Schließlich waren die meisten Kinder noch nie in einem Oldtimer gesessen. Manche kletterten selbstständig auf die Sitze, andere mussten aus ihren Rollstühlen in die Fahrzeuge gehoben werden. Strahlend saß auch Erik mit seinem Vater im Mercedes Benz von Andreas von Rowell. Das Auto im typischen Grün der 1970er-Jahre steht wie kein anderes deutsches Fahrzeug für die alte Bundesrepublik.

Tief in die Sitze gesunken, winkten die Kinder begeistert, kurbelten Fenster rauf und runter und wunderten sich über fehlende Nackenstützen. Nach drei Rundfahrten durch die Stadt erhielten alle eine Stärkung. Zum Schluss ließ Camaro-Besitzer Robert Braun noch die begeisterten Väter einen Blick unter die Motorhaube werfen.

Die Leiterin der Heilpädagogischen Tagesstätte im Fritz-Felsenstein-Haus, Sylvia Reichart, war den beteiligten Mitgliedern der Friedberger Oldtimer- und Youngtimer- Freunde dankbar: „Solche Aktionen stoßen bei unseren Kindern und Jugendlichen auf große Begeisterung.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fri%20M%c3%bcller%20Demo022.tif
Umfrage

Hat der Müller-Markt eine Chance? Die Meinungen sind geteilt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen