Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Hans Waltner veranstaltet ein Mini-Volksfest in Friedberg

Friedberg

11.05.2020

Hans Waltner veranstaltet ein Mini-Volksfest in Friedberg

Schausteller Hans Waltner jun. beim Verkauf seiner Produkte auf dem kleinen Volksfest seiner Firma.
Bild: Magdalena Nilles

Plus Weil für den Schausteller Hans Waltner aus Friedberg die Saison ausfällt, hat er sich eine Alternative ausgedacht: ein Minivolksfest mit Essen auf Bestellung.

Der Geruch von Zuckerwatte streicht den Besuchern um die Nase, am Imbissstand werden Steckerlfische, Burger und Currywurst verkauft, vereinzelt stehen Kinder umher und schlecken ein Eis. Dennoch fehlt das typische Getummel eines Volksfests. Die improvisierte Alternative in Zeiten von Corona.

Hans Waltner jun. ist Schausteller in Friedberg. Normalerweise hätte für ihn seit Anfang Mai die Saison anfangen sollen. Bis Ende September wäre er dann auf Heimat- und Volksfesten unterwegs. Im Dezember würde er seine Waren auf den Weihnachtsmärkten verkaufen. „Dieses Jahr ist ein Totalausfall“, berichtet Waltner. Alle Veranstaltungen seien abgesagt worden. Er mache keinen Umsatz, während laufende Kosten bestehen blieben.

Kleines Volksfest in der Friedberger Engelschalkstraße

Seine Notlösung: ein kleines Volksfest, das er wöchentlich auf seinem Firmengelände in der Engelschalkstraße 17 in Friedberg initiiert. Von den Behörden wurde ihm das genehmigt, da es sich um sein eigenes Grundstück handle. Um die Sicherheit zu gewährleisten und das Menschenaufkommen in Grenzen zu halten, habe er jedoch einige Maßnahmen ergriffen, so Waltner.

 

Essen kann vorbestellt und dann abgeholt werden. Das erspart den Kunden auch Wartezeiten. Bisher wurde das Angebot gut angenommen. Es gebe viele Bestellungen, aber auch Besucher, die spontan vorbeikommen oder durch die Hinweisschilder im Industriegebiet angelockt werden. „Viele Leute, die in den umliegenden Firmen arbeiten, kommen in ihrer Mittagspause vorbei“, freut sich Waltner. Zum Verkauf stehen ihm zufolge ausschließlich regionale Produkte.

Das sind die Öffnungszeiten in Friedberg

Dennoch sei er, wie andere Schausteller, auf weitere Unterstützung angewiesen. „Schausteller werden oft vergessen. Kollegen geht es ähnlich“, so Waltner. Wie lange das improvisierte Volksfest in der Friedberger Engelschalkstraße 17 noch stattfinden soll, ist offen. Es bliebe abzuwarten, wie sich die Lage entwickle.

Bis auf weiteres gelten die folgenden Zeiten:

  • Freitag und Samstag, 12 bis 17 Uhr.
  • Vorbestellungen sind telefonisch unter 0179/ 5111948 entweder am Vortag oder am selben Tag frühmorgens möglich.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren