1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. „Hochspannendes“ für Kinder

Ambérieustraße

06.02.2019

„Hochspannendes“ für Kinder

An der Grundschule Mering Ambérieustraße fand die Kinderuni statt.
Bild: S. Geiger

Meringer Grundschüler besuchen die Kinderuni an der Hochschule Augsburg. Was sie dort lernen

Lichtschalter an – und schon leuchtet die Lampe. Doch wie funktioniert das überhaupt? Wie kommt der Strom in die Steckdose? Und was passiert eigentlich bei einem Blitzeinschlag? Antworten auf diese Fragen bekamen Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen der Grundschule Mering Ambérieustraße bei der 3malE-Kinderuni an der Hochschule Augsburg.

Im Rahmen des Partnerschulen-Programms der Bildungsinitiative 3malE der Lechwerke hatte sich die Schule für den Hochschulbesuch erfolgreich beworben. Im LEW-Hochspannungssaal erklärte Michael Finkel, Professor an der Fakultät für Elektrotechnik der Hochschule Augsburg, den kleinen Studenten „Hochspannendes“ rund um das Thema Elektrizität. Energiegeladene Experimente, bei denen die Schüler auch selbst mitmachen konnten und sich sogar bei manchen Kindern im wahrsten Sinne des Wortes die Haare aufstellten, rundeten die Kindervorlesung ab.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren