Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. IKM beteiligt sich an Bastelaktion für Senioren in Mering und Kissing

Mering

20.12.2020

IKM beteiligt sich an Bastelaktion für Senioren in Mering und Kissing

Auch anerkannte Meringer Asylbewerber wollten den Senioren mit ihren gebastelten Karten eine Freude bereiten.
Bild: Maureen Lermer

Um den Menschen in den Meringer und Kissinger Altenheimen eine Freude zu machen, gestalten viele Mitwirkende Weihnachtskarten. Es gibt dazu eine Überrschung.

Wegen der Pandemiebeschränkungen leiden vor allem Senioren unter Einsamkeit. IKM-Vorsitzende Maureen Lermer hatte eine Idee, wie man den Bewohnern von Altenheimen eine kleine Freude in der Weihnachtszeit bereiten könnte. Sie fragte beim Landratsamt Aichach-Friedberg an, ob sie einen Betrag aus dem Ressort „Kultur und Bildung“ dafür bekommen könnte. 1400 Euro wurden ihr gewährt. Die IKM-Aktion ist eine von mehreren im Landkreis, die sich an die von den Corona-Beschränkungen besonders betroffenen Senioren richtet.

Sie besorgte Bastelmaterial, Jutesäckchen, Tee und Schokolade. Geplant war ein Basteltag am 5. Dezember, der aufgrund des Lockdowns abgesagt wurde. Interessierte konnten sich ein Bastelset im Büro der Asylbeauftragten abholen und zu Hause kreativ werden. 38 Personen, darunter Schüler des Gymnasiums, Bürger, Mitglieder des IKM und deren Familien, aber auch anerkannte Asylbewerber beteiligten sich.

380 Karten entstehen bei Bastelaktion des IKM

Sie stanzten Weihnachtsmotive aus und beklebten damit die Karten, andere malten und schrieben sogar ihre eigenen Gedichte in die fertigen Werke. 380 Karten kamen zusammen, Irene Rahman und Eva Mundinger brachten sie zu den Altenheimen St. Agnes, St. Theresia, Pflegezentrum Ederer in Mering und zum Kissinger Haus Gabriel. Auch an Obdachlose und Besucher der Tafel wurde gedacht, dem katholischen Pfarrer Thomas Schwartz wurden ebenfalls einige Säckchen mit den Karten, Tee und Schokolade überreicht.

Der Meringer Verein mit etwa 25 Mitgliedern freute sich, für sein soziales Engagement Anfang Dezember von Landrat Klaus Metzger einen Scheck über 2000 Euro von der Abfallverwertung Augsburg (AVA GmbH) zu erhalten. Am 18. Dezember überreichte außerdem Bürgermeister Florian Mayer aus der Bürgerstiftung Mering einen Scheck über 1000 Euro. Für Juni planen die 25 Mitglieder des IKM Mering das nächste internationale Festival, sofern wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen. (FA)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren