1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. In 190 Sekunden ist in Eurasburg der Feuerwehrwagen parat

14.06.2017

In 190 Sekunden ist in Eurasburg der Feuerwehrwagen parat

18 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Eurasburg traten zur Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ an. Unter den Augen der Kreisbrandmeister Kevin Kobras und Toni Steinhart haben zwei Gruppen mit einer hervorragenden Gesamtleistung die Prüfung abgelegt. Nach dem Auslosen der Positionen wie Wassertrupp und Angriffstrupp musste sich jeder Teilnehmer den Einzelaufgaben wie dem Knüpfen von Knoten und Zusatzaufgaben etwa aus dem Bereich Fahrzeugkunde oder Erste Hilfe stellen. Erst nach den bestandenen Vorabaufgaben begann die eigentliche Arbeit mit dem Aufbau eines kompletten Löschangriffes, bei dem in 190 Sekunden mit entsprechender Sorgfalt die Wasserversorgung vom Hydrant über die Feuerwehrpumpe bis zum Strahlrohr am angenommenen Brandherd parat stehen muss. Dabei traten zwei gemischte Gruppen mit verschiedenen Stufen der Leistungsprüfung an, die Teilnehmer erlangten somit verschiedene Abzeichen von Bronze bis zur letzten Stufe Gold-Rot. Dies waren im Einzelnen:

(Bronze) Martina Menacher, Stefanie Menzinger, Kilian Grau

(Silber) Fabian Grau, Jürgen Furnier

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

3 (Gold) Florian Lübke, Maximilian Menzinger, Rene Röhrle, Susanne Diepold, Stefan Winterholler

4 (Gold-Blau) Franziska Diepold, Kathrin Stachon, Maximilian Reindl, Michael Winterholler, Christoph Weiß

6 (Gold-Rot) Thomas Ziegenaus, Michael Völk, Josef Diepold

Bevor der Abend gemütlich ausklang, lobten die Kreisbrandmeister die Leistung und überreichten den Teilnehmern ihre Auszeichnungen. Bürgermeister Paul Reithmeir bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_7789(2).JPG
Legende aus Kissing

Lange Schließung des Hiasl-Museums ist fatal

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen