Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Jubiläum am Haslinger Hof

Adelzhausen

18.07.2010

Jubiläum am Haslinger Hof

Die Böllerschützen von Adelzhausen mit Thomas Goldstein, Alfred Reinl, Rudi Pohl und Josef Hartmann (von links) sowie Taferljunge Josef Hartmann und Ramona Hartmann nahmen am 24. Bayerischen Böllerschützentreffen teil. Foto: Karl Stöckner
Bild: Karl Stöckner

Die Böllerschützen von „Gemütlichkeit“-Adelzhausen nahmen am 24. Bayerischen Böllerschützen- und Oberösterreichischen Prangerschützentreffen teil, das anlässlich des 25-jährigen Gründungsfestes der Böllerschützen vom Haslinger Hof dort über die Bühne ging.

Die Böllerschützen vom Haslinger Hof feierten drei Tage lang, denn das Böllerschützen ist eine alte Tradition in Bayern. Bereits seit 1802 soll das krachende Brauchtum auf besondere Ereignisse aufmerksam machen. Böllerschießen ist Ausdruck von Freude und Trauer, lautstarker Hinweis auf wichtige Anlässe im Leben der bayerischen Landbevölkerung.

Nicht der Verteidigung oder gar dem Angriff waren die „Schießgeräte“ gewidmet: Sie dienten der „Verlautbarung“ von Ereignissen, die das Gemüt des Volkes berührten. Das 24. Bayerische Böllerschützentreffen begann mit dem Anschießen der Böllerschützen vom Haslinger Hof mit einer Feier und die geladenen Vereine garantierten für eine urige Stimmung. Am Samstag konnten sich die Besucher bei einer Ausstellung über die Historie des Böllerns informieren. Mit einem Festgottesdienst und Festzug der Vereine fand das Jubiläum einen würdigen Ausklang.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren