Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kindergarten St. Afra: Es ist fahrlässig, den Neubau zu vertrödeln

Kindergarten St. Afra: Es ist fahrlässig, den Neubau zu vertrödeln

Kindergarten St. Afra: Es ist fahrlässig, den Neubau zu vertrödeln
Kommentar Von Philipp Schröders
27.02.2020

Plus Die Verwaltung in Mering sollte jedes Projekt vorantreiben, das zur Schaffung neuer Kita-Plätze dient.

Im Herbst vergangenen Jahres fehlten in Mering 88 Kita-Plätze. Seit Jahren steigt die Einwohnerzahl der Marktgemeinde , und Gemeinderat und Verwaltung hecheln der Entwicklung hinterher. Für sie wird es immer schwieriger, alle Kinder unterzubringen.

Vor diesem Hintergrund ist es im Sinne der Kommune, dass die Kirche den Kindergarten in St. Afra neu bauen und vergrößern lassen will. Die Kirchenstiftung hat sich sogar bereit erklärt, dem Markt entgegenzukommen und mit dem „Haus für Kinder“ ein flexibleres Modell zu wählen. Damit ist es leichter, den unterschiedlichen Bedarf im Hinblick auf Kindergarten- und Krippengruppen zu decken.

Dennoch hat Pfarrer Thomas Schwartz den Eindruck, dass die Verwaltung das Vorhaben verschleppe. Laut Bürgermeister Hans-Dieter Kandler liegen nicht alle nötigen Unterlagen vor, um für den Gemeinderat eine Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Da in Mering aber jeder Kita-Platz dringend gebraucht wird, müsste die Verwaltung eigentlich alles daransetzen, dass jedes Projekt eines seriösen Trägers so schnell wie möglich verwirklicht werden kann. Fatal ist es, die Dinge schleifen zu lassen und nicht aktiv auf die Träger zuzugehen, um offene Fragen zu klären und Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Kindergarten St. Afra: Es ist fahrlässig, den Neubau zu vertrödeln

Lesen Sie den Artikel: Pfarrer fürchtet Kindergarten-Schließung in St. Afra

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren