1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kissing pocht auf Augsburger Ostumgehung

21.01.2015

Kissing pocht auf Augsburger Ostumgehung

Bis zu 70000 Fahrzeuge pro Tag sind auf der B17 im Augsburger Westen unterwegs. Was passiert, wenn die Straße ab Ostern für Sanierungsarbeiten teilweise gesperrt wird?
Bild: Foto: Anne Wall

Bürgermeister Wolf sieht mit Sorge die Sanierung der B17

In den Osterferien rücken auf der B17 die Baumaschinen an – vermutlich mit spürbaren Folgen für den Augsburger Osten. Denn statt der täglich 70000 Fahrzeuge können nach Einschätzung maximal 30000 über die Tangente geschleust werden. „Das wird ein Horror“, befürchtet der Kissinger Bürgermeister Manfred Wolf (SPD), der kürzlich an einer Arbeitssitzung der beteiligten Behörden teilgenommen hat. Er rechnet damit, dass viele Autofahrer und Lkw-Lenker dem Stau über Königsbrunn, Mering und Friedberg ausweichen wollen. Bereits jetzt sind bis zu 20000 Fahrzeuge auf der B2 in Kissing unterwegs – mehr fasst die Straße nicht mehr. In den Stoßzeiten stehe man ab dem Schwabhof im Stau und der Schleichverkehr bahne sich seinen Weg durch die parallel verlaufenden Wohnstraßen von Kissing, so Wolf

Er fokussiert sich daher nicht allein auf den Bau einer Ortsumgehung für seine Gemeinde, die bereits seit 2002 im Bundesverkehrswegeplan als vordringlicher Bedarf aufgelistet ist. „Wir brauchen eine anständige Ostumfahrung“, betonte er im Gespräch mit unserer Zeitung. Augsburg habe es in den letzten Jahrzehnten immer versäumt, dieses Thema zu beackern.

Die Schuld sieht er dabei vor allem bei den Abgeordneten, die die Bedeutung dieses Themas nicht richtig wahrgenommen hätten. Derzeit wird in Berlin an der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans gearbeitet. Eine Augsburger Ostumgehung zwischen der Autobahn bei Derching und der B17 bei Oberottmarshausen ist zwar für die höchste Priorität angemeldet. Ob das Projekt die nötige Unterstützung findet, ist jedoch fraglich (wir berichteten).

„Ich werde das zum Thema machen, wenn die Bundestagsabgeordneten sagen: Das brauchen wir nicht“, kündigt Manfred Wolf an. Die Teilsperrung der B17 zwischen Ostern und Pfingsten werde zeigen, wie notwendig die Ostumgehung ist, glaubt er: „Dann ist nämlich Augsburg dicht und Kissing auch.“ Vor diesem Hintergrund will die SPD-Landtagsabgeordnete Simone Strohmayr eine Verkehrskonferenz für die Region Augsburg organisieren.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202012konz-abend03(2).tif
Friedberg

Verdienstkreuz für Karl-Heinz Steffens

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen