1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kissings Tennis–Club vergrößert sich

Kissing

09.12.2019

Kissings Tennis–Club vergrößert sich

Der Kissinger Tennis-Club will eine neue Halle bauen, damit auch im Winter mehr Mitglieder spielen können.
Bild: Christian Gall

Plus Eine neue Halle für den Kissinger Tennis-Club soll her, um den steigenden Mitgliederzahlen gerecht zu werden. 70 Kinder besuchen das Wintertraining dort.

In einer Zeit, in der viele Tennis-Clubs mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, ist der Club in Kissing ein absoluter Ausnahmefall. In den vergangenen drei Jahren stieg der Zahl der Mitglieder um 70 Prozent auf 325. Nun wird der Platz knapp – daher wandte sich der Verein mit einem Brief an die Gemeinde, mit der Bitte, eine neue Tennishalle bauen zu dürfen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Kissings Gemeinderat ist einer neuen Tennishalle gegenüber aufgeschlossen

Der Bauausschuss der Gemeinde beriet nun über die Bauvoranfrage. Zwei Optionen hatte der Tennis-Club vorgeschlagen: entweder direkt am Mergenthauer Weg, nördlich des Vereinsheims oder östlich des Vereinsheims. Der Tennis-Club bevorzuget allerdings die zweite Variante – nicht nur würde sich der Bau direkt am Mergenthauer Weg teilweise auf Fremdfläche erstrecken, auch müssten dort neue Sanitäranlagen und Umkleideräume eingerichtet werden. Der Bau- und Werkausschuss stand dem Projekt positiv gegenüber.

Franz-Xaver Sedlmeyr (CSU) etwa vertrat die Meinung, dass dieses Projekt nur zu befürworten sei. „Wir sollten das möglich machen. Allerdings muss man die Hochwasser-Gefahr im Blick behalten“, fügte er hinzu. Bauamtsleiter Alfred Schatz merkte an, dass die Gemeinde womöglich den Bebauungsplan an dieser Stelle ändern muss, sollte dies vom Landratsamt gewünscht werden. Bisher sei es schwierig gewesen, dort ein Baugebiet auszuweisen. „Kommendes Jahr könnte sich das ändern, da sich durch das Hochwasser-Rückhaltebecken bei Merching die Gefahrenlage geändert hat“, sagte Schatz. Kommendes Jahr werde voraussichtlich eine neue Karte erstellt, welche die Überschwemmungsgefahr neu aufzeichnet. Erst dann sei die Ausweisung eines Baugrundstücks möglich.

Kissings Tennis–Club vergrößert sich

Erwachsene Tennisspieler in Kissing auf viele Hallen verteilt

Dem Tennis-Club dürfte es recht sein, wenn die Bauarbeiten bald starten könnten. Wie der Verein in seinem Brief an die Gemeinde schreibt, gibt es einen wachsenden Bedarf für ein Ganzjahresangebot. Allein 70 Kinder besuchen das Wintertraining des Vereins. Die Halle sollte daher ortsnah entstehen, um den Fahrtweg für die Eltern kurz zu halten. Bereits jetzt seien erwachsene Mitglieder des Vereins auf viele Hallen im Umkreis verstreut, sei es in Mering, Friedberg oder Augsburg. Auch die Gemeinde habe laut Tennis-Club etwas von dem Neubau – nicht nur erweitere sich das Sportangebot der Gemeinde, auch die Sportförderung in den Ganztagsklassen könne dadurch unterstützt werden.

Letztendlich erteilte der Bauausschuss dem Vorhaben das Einvernehmen und sprach sich dafür aus, gegebenenfalls eine Änderung des Bebauungsplans anzustreben. Zugleich werden die Bauherren verpflichtet, ihr Gebäude vor Hochwasser zu schützen und den allgemeinen Hochwasserschutz nicht zu beeinträchtigen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren