1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Konzert in Steindorf: Gemeinsam macht Musik doppelt Freude

Steindorf

23.10.2019

Konzert in Steindorf: Gemeinsam macht Musik doppelt Freude

Vanessa Fasoli singt ein jubelndes Laudate Dominum beim Kirchweihkonzert in Steindorf. 

Kirchenchöre aus Steinbach und Steindorf singen in St. Stephan.

Das Programm der Protagonisten vereinte in der Kirche St. Stephan weltliche und geistliche Stücke, Gesang und Instrumentalmusik sowie gemeinsamen Chorgesang beim Kirchweihkonzert.

Dabei machten die Kirchenchöre von Steinbach und Steindorf mit dem Streicherensemble Camerata Augustiniensis unter der Leitung von Rupert Dellinger und Tobias Peschanel eine Zeitreise durch die musikalischen Werke der Jahrhunderte. Das Konzert widmete sich als gewaltiges Intro Georg-Philipp Telemann und wurde stilecht in der Kirche von der neuen Orgel zelebriert. Ein Kyrie aus dem Jahr 2006 folgte vom gemischten Chor und ein Vaterunser auf Suaheli begeisterte.

Geistliche und weltliche Barockmusik forderten die Sänger ebenso wie die Kompositionen der Moderne. Ein stetes sich Umorientieren, sich neu Einfühlen in die Techniken und Vorstellungshorizonte der verschiedenen Epochen und Kulturkreise verlangte das umfangreiche Programm, das 14 Titel umfasste, von Interpreten ebenso wie vom Publikum. Von der Empore herab mehrmals ein Konzert für Orgel und Trompete, die Thomas Klaßmüller in den Kirchenraum tönen ließ oder Orgelsoli von Tobias Peschanel kraftvoll intoniert.

Tenor Benedikt Linus Bader beeindruckt in Steindorf

Nicht nur die Chöre kamen zur Geltung, auch die Sopranistin Vanessa Fasoli in einem akzentuierten Laudate Dominum erfreute die Zuhörer. Tenor Benedikt Linus Bader beeindruckte und das Ensemble Camerata Augustiniensis begleitete den Chor mit präzisen Einsätzen. Der Abend schloss mit „Trag mi, Wind“, das leise Säuseln endete mit dem Glockenschlag von St. Stephan und entlud sich in langem Applaus.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren