Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Künstler machen Musik für den Konzertflügel

Gymnasium in Mering

27.03.2015

Künstler machen Musik für den Konzertflügel

Damit das Meringer Gymnasium einen echten Profikonzertfllügel bekommt, finden jetzt drei Benefizkonzerte statt.Archivbild Andreas Schmidt

Drei Benefizkonzerte sind geplant, um Spenden zu sammeln für das 50000 Euro teure Instrument. Wie dieses schon vor der Anschaffung seine inspirierende Wirkung entfaltet

Der designierte Schulleiter des Meringer Gymnasiums Josef Maisch führt zurzeit viele Telefonate. Nicht nur mit dem Kultusministerium, dem Landkreis und seinem noch vorgesetzten Aichacher Schulleiter Gerhard Haunschild führt er viele Gespräche, sondern auch mit Musikern, die sich anbieten, um Geld für den Konzertflügel zu sammeln. Damit dieses Profi-Instrument dem Meringer Gymnasium zur Verfügung steht, sind 15000 Euro Spendengelder notwendig. Der Landkreis bezahlt, wie er es für andere Schule auch tut, 25000 Euro, die Kommune hat 10000 Euro zugesagt. „Wir haben auch bereits einige Spenden erhalten, doch sind wir über das Angebot der Musiker sehr froh, die uns mit ihren Benefizkonzerten unterstützen wollen“, sagt Maisch und ist sehr zuversichtlich, dass die fehlenden Mittel für den Konzertflügel noch beschafft werden können. Ganz spontan sagte das Duo „Rolls Voyce“ ihre Unterstützung zu. Beim diesjährigen Neubürgerempfang übernahm Peter Papritz zusammen mit seinem Musikerkollegen Lehmann die musikalische Umrahmung. Als er im Lauf der Veranstaltung erfuhr, dass das Meringer Gymnasium einen gebrauchten Yamaha-Flügel erwerben möchte und dazu auf Spendengelder angewiesen ist, erklärte sich der Münchener Musiker sofort bereit, hierfür ein Benefizkonzert zu spielen. Am Donnerstag 9. April, geben nun die Rolls Voyce im Kornsaal des Bürgerzentrums „Schlossmühle“ einen Einblick in ihr Repertoire. Das Duo aus Uta Spörer, Gesang und Peter Papritz, Piano überzeugt durch seine außergewöhnlichen, aber eingängigen Interpretationen bekannter Lieder und Songs von Klassik über Swing bis Rock, Pop und Musical.

Ein weiteres hochkarätiges Konzert findet am Dienstag, 14. April, ab 19.30 Uhr im der Kirche St. Bernhard in Kissing statt. Johanna Henschel, Schülerin am Meringer Gymnasium, wird am Klavier zusammen mit ihrer Mutter Margit (Klavier), ihrem Bruder Thadeus (Cello) und ihrem Vater Christoph Henschel (Primarius des berühmten Henschel Quartetts) zu hören sein. Ebenfalls bei diesem Konzert wirken Pasquale Baratta (Kirchenmusiker und Musiklehrer am Meringer Gymnasium) sowie Annegeer Stumphius (Opernsängerin der Staatsoper München) mit. Zu hören sind Werke von Arien, Solokonzerte, Solosuiten von Vivaldi, Purcell, Mozart, Bach, Beethoven, Monteverdi, Händel und Delibes.

Noch offen ist, wann das dritte Benefizkonzert stattfinden kann. Josef Maisch verrät nur soviel: „Es haben sich Musiker gemeldet, die Werke von Vivaldi zur Aufführung bringen werden.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren