Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lesen, Entspannen,Träumen

Entspann dichSerie (Teil 5)

02.01.2019

Lesen, Entspannen,Träumen

Drei der 15 Bücherei-Mitarbeiterinnen entspannen sich auf einem gemütlichen Sessel mit Leselampe. Von links freuen sich Leiterin Eva Nagl, sitzend Anne Glas und Bea Berster über den enormen Erfolg der Bücherei Dasing.
2 Bilder
Drei der 15 Bücherei-Mitarbeiterinnen entspannen sich auf einem gemütlichen Sessel mit Leselampe. Von links freuen sich Leiterin Eva Nagl, sitzend Anne Glas und Bea Berster über den enormen Erfolg der Bücherei Dasing.
Bild: Christine Hornischer

Die neue Bücherei von Dasing ist ein Begegnungsort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es sind schon 120 Ausweise ausgestellt. Das Motto lautet: „Lesen ist Fernsehen im Kopf“ /

Bildungsbürger gehen ins Theater, Schüler gehen in die Schule, Fußballer auf den Sportplatz. In die Bücherei gehen sie alle. Ob klein, ob groß. Jung oder Alt, für jeden ist was dabei. Unter diesem Aspekt hat dann auch im November die Bücherei in Dasing geöffnet. Ein Liebhaberprojekt. Das spürt man bereits, wenn man die Tür des gemütlichen Hauses an der Schulstraße öffnet. „Eine Bücherei war schon lange unser Herzenswunsch“, erzählt Leiterin Eva Nagl.

Lange Zeit ließ sich dieser aber nicht erfüllen, weil keine passenden Räumlichkeiten gefunden wurden. Dann aber war ihnen das Glück hold: Gleich neben der Schule, in der ehemaligen Hausmeisterwohnung, war Platz frei, nachdem die Kinderkrippe ausgezogen war. „Perfekt gelegen“, freut sich Nagl. So haben die Schüler auch das Privileg, nur mit ihrem Schülerausweis kostenlos Bücher auszuleihen. „Und mit dem Kindergarten wollen wir ebenfalls eine Kooperation eingehen“, verrät die Mitarbeiterin Anne Glas. 15 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren die neue Bücherei in Dasing – und sie alle verbindet eine Leidenschaft: das Lesen. „Lesen ist Fernsehen im Kopf“, sagt die Leiterin. Die momentan 4565 Medien in der 100 Quadratmeter großen Bücherei zeugen von dieser Leidenschaft.

„Der St. Michaelsbund hat uns sehr geholfen“, erzählt Nagl von den Anfängen. Der Verlag hat sich die Pflege von Presse und Literatur aus katholischer Grundhaltung auf die Fahnen geschrieben. Sein Ziel ist es, ästhetisch und inhaltlich anspruchsvolle Bücher gegen den Trend des Massenmarktes zu veröffentlichen. In dieser Haltung sieht sich auch die Bücherei Dasing. „Es war aber erst mal eine Riesenarbeit, alle Bücher, die wir in Kisten bekamen, zu sichten und ins System einzugeben“, erzählt Nagl. Aber das Ergebnis zeigt, dass alles richtig gemacht wurde. 120 Ausweise sind bereits ausgestellt.

Bei einer Jahresgebühr von nur zehn Euro für die ganze Familie ist die Mitgliedschaft wirklich für jeden erschwinglich. Neben dem Lesen hat die Bücherei aber eine andere wichtige Funktion: Sie dient als gemütlicher Ort der Begegnung. Die entspannende Atmosphäre lädt ein, die Bücherei wie ein zweites Zuhause außerhalb der eigenen vier Wände zu betrachten.

Bei der ersten Veranstaltung waren dann auch gleich 35 Besucher in der Bücherei. Mundartdichterin Rosy Lutz brachte die Besucher zum Lachen. Ganz deutlich war zu sehen: Die beliebte Bücherei ist bereits jetzt ein lokaler Begegnungsort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wer auch immer auf der Suche ist nach neuesten Bestsellern, spannendsten Krimis, fantasievollsten Kinder- und Jugendbüchern oder faszinierendsten Kinderbüchern, ist willkommen. Vor Ort zum Lesen oder dann zum Ausleihen und Schmökern zu Hause.

Der neueste Clou sind die Tonies. Die Tonies sind das Audiosystem im Kinderzimmer. Diese Idee sollte die Ablösung für den CD-Player bringen. Die Box ist zwölf mal zwölf Zentimeter groß und im Inneren befindet sich ein Audioplayer samt Lautsprecher und natürlich ein Akku. Der Würfel hat an einer Seite eine Fläche, die als Abspielpodest für die Tonie-Figuren dienen soll. Und wer eine solche Box zu Hause hat, kann sich in der Bücherei die Figuren holen. Ein Tonie ist eine Figur, die man auf die Box stellt und die dieser mittels NFC-Übertragung die Geschichte oder Musik mitteilt.

Durch die liebevolle Gestaltung (acht Zentimeter große bunte Spielfiguren aus Hartgummi) wecken Tonies die Sammelleidenschaft. Die Bücherei Dasing springt auf diesen Trend auf. Und auch bei der Ausleihe folgt sie einem Trend, nämlich dem des Onlinebestellens. Selbst außerhalb der Öffnungszeiten sind alle Medien auf der Homepage webopac.winbiap.de/dasing/index.aspx einsehbar, sie lassen sich reservieren und bereits Ausgeliehene mit einem Klick verlängern. Und wer doch lieber vorbeikommen will, der ist herzlich eingeladen, in entspannter Atmosphäre in der Bibliothek zu verweilen, in Büchern und Zeitschriften zu blättern, mit anderen Lesern ins Gespräch zu kommen oder einfach zu entspannen. Ein Ort für Leseratten: Stöbern, Lesen, Hören, Verweilen und Genießen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren