Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lions Club unterstützt Aktion „Leben spenden macht Schule“

26.03.2016

Lions Club unterstützt Aktion „Leben spenden macht Schule“

Frau Brigitte Lehenberger, die ehrenamtliche Initiatorin der DKMS (Mitte), freute sich über eine Spende von 2000 Euro vom Lions Club Friedberg, vertreten durch Schatzmeister Hans Deiml und Sekretär Martin Kleiner (rechts). Mit auf dem Bild sind der Schulleiter Wolfgang Wiedemann (links) und der Religionslehrer Zvjezdan Strika von der Beruflichen Oberschule Friedberg.
Bild: Wolf-Dieter Drews

Der Lions Club Friedberg begleitet und unterstützt den Aufruf der Deutschen Knochenmarkspenderkartei (DKMS) „Leben spenden macht Schule“ in Friedberg bereits seit mehreren Jahren. Zum siebten Mal heißt es jetzt an der Staatlichen Beruflichen Oberschule in Friedberg „Sei ein Held – lass dich typisieren“.

Unter den bisher typisierten Schülern an den Schulen im gesamten Landkreis Aichach-Friedberg konnten bisher 26 Spender durch ihre Stammzellspende betroffenen Patienten die Chance auf ein neues Leben schenken. Gerne unterstützt der Lions Club Friedberg (LCF) diese Aktion und die Hilfsbereitschaft der jungen Menschen wieder mit einer Spende von 2000 Euro. Verbunden ist damit die Hoffnung, dass durch eine erfolgreiche Typisierung noch mehr geeignete Stammzellspender für die auf dringende medizinische Hilfe angewiesenen Patienten gefunden werden.

Jede Typisierung kostet die DKMS 40 Euro, sodass man auf Spendengelder angewiesen ist. Der Lions Club Friedberg sei mit seinem regelmäßigen Engagement zu einem „starken und verlässlichen Partner der DKMS“ geworden, sagt Brigitte Lehenberger, die ehrenamtliche Initiatorin der DKMS. Mit der erneuten Spende können somit 50 Typisierungen finanziert werden.Brigitte Lehenberger bedankte sich beim Schatzmeister Hans Deiml und dem Sekretär Martin Kleiner, aber auch bei den Club-Mitgliedern des LCF im Namen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren