Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Menschen in Kissing: Museumshexe und Bühnenschwester

Menschen in Kissing
20.05.2016

Museumshexe und Bühnenschwester

Barbara Kurz ist im Kissinger Kulturleben eine echte Institution.  
5 Bilder
Barbara Kurz ist im Kissinger Kulturleben eine echte Institution.  
Foto: Gönül Frey

Barbara Kurzs Liebe gilt dem Theater. Sie spielt, schreibt und führt Regie. Beim Förderverein Bayerischer Hiasl ist sie nicht wegzudenken.

Die ersten Worte, die die Kissingerin Barbara Kurz auf der Bühne sprach, lauteten „Mäh, mäh, mäh“. Der Auftritt der damals Dreijährigen als Schäfchen im Weihnachtsspiel des Kindergartens war der Anfang einer lebenslangen Leidenschaft. Deutlich textreicher sind ihre Auftritte heute im Krampfadergeschwader oder beim komödiantischen Rot-Kreuz-Krankenhaus. Und auch die beliebten Lästerreden des Bruder Barnabas stammen aus der Feder der heute 59-Jährigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.