Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering macht mit Kissing gemeinsame Sache

Gewerbeschau in Kissing

22.02.2017

Mering macht mit Kissing gemeinsame Sache

Die Gewerbeschau in der Paartalhalle soll den Landkreissüden als Wirtschaftsraum präsentieren.
Bild: Stöbich (Archiv)

Gewerbetreibende stellen im März in der Paartalhalle aus. Eine Fortsetzung in der Marktgemeinde ist geplant.

Langsam kommt auch in die Meringer Geschäftswelt Schwung, wenn es um die Gewerbeschau in Kissing geht. Doch nicht in der Marktgemeinde präsentieren sich die Mitglieder des Gewerbeverbands Mering Aktuell, sondern sie stellen sich erstmals gemeinsam mit den Mitgliedern von Handel Handwerk Kissing (HHK) bei der Leistungsschau in Kissing am Samstag und Sonntag, 18. und 19. März, vor.

Die Zusammenarbeit mit dem Kissinger HHK ist eine Premiere für beide Seiten. Uwe Steinbrecher, Vorsitzender von Mering Aktuell, und sein Stellvertreter Stefan Spengler freuen sich auf diese Aktion. Dabei zeigten sich die Meringer Geschäftsleute in den letzten Jahren eher zurückhaltend, wenn es um eine Leistungsschau ging. Im Vorjahr kam es eine mögliche Zusammenarbeit mit Kissing noch nicht zustande. „Das lag daran, dass wir an dem geplanten den Termin, 2. Oktober, in Mering Marktsonntag hatten und wir nicht an zwei Events gleichzeitig aktiv sein konnten“, erklären Steinbrecher und Spengler. Auch der HHK-Vorsitzende Peter Fischer erklärte damals, dass man sich ja gegenseitig nicht Konkurrenz machen wolle und sich deshalb auf den gemeinsamen Termin im Frühjahr geeinigt hätte.

Pläne des Meringer Bürgermeisters Hans-Dieter Kandler eine große Gewerbeschau mithilfe eines Profis in der Marktgemeinde auf die Beine zu stellen, scheiterten im Jahr 2012. Damals waren standen schon die Werbetafeln und die Prospekte für die erste Meringer Leistungsschau „Mela“ waren bereits gedruckt, als dann der Organisator Bernd Böhme die Veranstaltung doch absagen musste. 30 angemeldete Teilnehmer waren dem Profi-Eventmanager dann doch zu wenig. 60 Zusagen wären das Mindeste gewesen, um das Zelt auf dem Volksfestplatz zu füllen. Auch Bürgermeister Hans-Dieter Kandler bedauerte damals, dass nicht noch mehr Meringer Geschäftsleute die Chance nutzten, sich und ihr Angebot der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Uwe Steinbrecher begründet das mangelende Interesse: „Das lag vor allem an den hohen Kosten. Er selbst ist dieses Jahr mit bei der gemeinsamen Gewerbeschau vertreten. Dabei zählte er nicht zu den Ersten, die sich für diesen Schritt entschieden. „Gerade für diejenigen, die im Einzelhandel vertreten sind, ist ein solches Engagement unheimlich viel Arbeit“, gibt Steinbrecher zu Bedenken. Zum einen sei ein hoher Personalaufwand notwendig. Andererseits auch das Angebot.

Wie bereits berichtet, setzt der HHK nun auf professionelle Hilfe, wenn es um die Organisation der ersten gemeinsamen Gewerbeschau geht. Daniel Schindler ist mit seiner Werbeagentur selbst Mitglied beim HHK und wird nun die Infoschau auf die Beine stellen. Das er das kann, hat er in Friedberg bereits zweimal bewiesen.

Erklärtes Ziel ist, dass sich die Gewerbeschau mit einem Budget von 25000 Euro selbst trägt und bis zu 7000 Besucher in die Paartalhalle kommen. Um die Kooperation mit Mering weiter zu stärken, gelten für die Teilnehmer aus der Marktgemeinde die gleichen Konditionen wie für HHK-Mitglieder.Nach Uwe Steinbrechers Informationen sind bislang zehn Mitglieder von Mering Akutell mit im Boot und präsentieren sich in Kissing. Nach dieser ersten gemeinsamen Leistungsschau will Mering Aktuell Bilanz ziehen und auch versuchen, die nächste Veranstaltung in der Marktgemeinde zu organisieren. „Wir tun uns da nur schwerer mit der Halle“, erklärt Stefan Spengler.

Einer breiten Öffentlichkeit präsentiert sich Mering Aktuell nicht nur an den Marktsonntagen. Neben dem Candle-Light-Shopping im Herbst und dem Christkindlmarkt organisiert die Gewerbevereinigung auch die Kultur- und Einkaufsnacht. „Für diese Veranstaltung haben wir aber heuer etwas Neues geplant“, sagen Stefan Spengler und Uwe Steinbrecher. Das neue Konzept wollen sie aber noch nicht verraten.

Gewerbeschau Die Gewerbeschau in der Paartalhalle in Kissing findet am Samstag und Sonntag, 18. bis 19. März, von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren