Newsticker
US-Regierung: Rückeroberung der Schlangeninsel Erfolg für ukrainisches Militär
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Natur in Friedberg: Kahlschlag: Naturfrevel oder Pflegeschnitt am Friedberger See?

Natur in Friedberg
21.02.2019

Kahlschlag: Naturfrevel oder Pflegeschnitt am Friedberger See?

Der Kahlschlag an der Badebucht im Norden des Friedberger Sees gibt den Blick auf die Müllcontainer frei. 
2 Bilder
Der Kahlschlag an der Badebucht im Norden des Friedberger Sees gibt den Blick auf die Müllcontainer frei. 
Foto: Thomas Goßner

Plus Die Arbeiten am Friedberger See sorgen für Kritik. Bürgermeister Eichmann sieht in dem radikalen Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern einen Beitrag zum Artenschutz.

Seit 35 Jahren ist Helga Wachhaus regelmäßig am Friedberger See unterwegs. Doch was sie dort in diesen Tagen zu sehen bekommt, hat sie nach eigenem Bekunden noch nie erlebt. „Nachdem zuerst im Januar die Hecken und Sträucher zurückgeschnitten wurden, folgte letzte Woche der totale Kahlschlag“, berichtet. Für die Vögel fehlten jetzt Futter und Nistplätze, auch Bienen fänden keine Nahrung mehr. Für Helga Wachhaus ist das ein Naturfrevel. Doch diesen Vorwurf will Bürgermeister Roland Eichmann nicht so stehen lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.