1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Paul Dosch bleibt Vorsitzender der Senioren-Union

Parteien

21.05.2019

Paul Dosch bleibt Vorsitzender der Senioren-Union

Mütterrente, Pflege und Europa waren zuletzt die beherrschenden Themen

Bei den Neuwahlen der Senioren-Union Aichach-Friedberg gab es nur geringfügige Veränderungen. Einstimmig wurde Paul Dosch als Vorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter verblieben laut Pressemitteilung Alois Arzberger, Hans-Wilhelm Häfner, Annemarie Schulte-Hechfort und Karin Weigl im Amt. Lediglich bei der Wahl der sieben Beisitzer gab es eine geringfügige Veränderung. Walter Föllmer und Anton König wurden neben den bisherigen Mitgliedern Birgitta Braatz, Wolfgang Koch, Gisela Minder, Franz Nückel und Werner Pritzlaff neu in die Vorstandschaft berufen.

Dosch begann seinen Rechenschaftsbericht mit einem Hinweis auf einen großen Erfolg der Arbeit der Senioren-Union Aichach-Friedberg, auf den der Verband besonders stolz sei: Die im März bereits ausgezahlte erhöhte Mütterrente für Frauen, die vor 1992 die Kinder geboren haben. Dieser Erfolg sei von Anfang an mit eigenem Antrag entscheidend von der Senioren-Union mit beeinflusst und später durch alle politischen Gremien bis zum Koalitionsvertrag durchgesetzt worden, um eine Ungleichbehandlung der älteren Frauen gegenüber den jüngeren zu verhindern.

Als größter Kreisverband im Bezirk Schwaben mit aktuell 320 Mitgliedern habe man inzwischen eine Stimme, die nicht ohne Weiteres übergangen werden könne. Deshalb habe man auch das vergangene Jahr wieder intensiv genutzt, um mit vielen politischen Amtsträgern im Gespräch zu bleiben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein weiteres Schwerpunktthema neben der Mütterrente sei das Thema Pflege, für das man sich auch weiter intensiv einsetzen werde. Mit Staatsministerin Melanie Huml habe man beim Seniorentag in 2018 ebenso ausführliche Gespräche geführt wie mit dem Landtagsabgeordneten Johannes Hintersberger.

Neben diesen wichtigen Themen durfte nicht der Europawahlkampf außer Acht gelassen werden. Europaabgeordnete wie Markus Ferber und beim diesjährigen Seniorentag Monika Hohlmeier waren Gäste und erläuterten und erklärten europäische Problemstellungen.

Neben den politischen Schwerpunktthemen kamen auch gesellige Veranstaltungen nicht zu kurz wie das Spargelessen, die gemeinsame Adventsfeier oder eine mehrtägige Reise ins italienische Friaul. Für dieses Jahr liegt eine Einladung des befreundeten österreichischen Seniorenverbands ins Burgenland vor, die für Anfang September geplant ist. 2020 steht zudem noch ein Jubiläum in eigener Sache an. Dann feiert der Kreisverband der Senioren- Union sein 20-jähriges Bestehen. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren