1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Rekordbeteiligung beim Meringer Marktlauf

Mering

06.10.2019

Rekordbeteiligung beim Meringer Marktlauf

Kinder400.jpg
4 Bilder
Die Kleinsten am Start: 24 Kinder liefen 400 Meter.
Bild: Brigitte Glas

Der gute Zweck lockt heuer besonders viele auf die Rundstrecke. Denn die komplette Startgebühr wird an die Elterninitiative Lichtblicke oder für den geplanten Waldkindergarten gespendet.

Insgesamt 184 Läufer, so viele wie noch nie, haben am Samstag am 22. Meringer Marktlauf teilgenommen. 24 kleine Kinder absolvierten die Stadionrunde über 400 Meter, 30 Kinder und Jugendliche gingen auf die 1000 Meter und 70 Erwachsenen erreichten im Hauptlauf nach zehn Kilometern das Ziel. Dazu kamen noch 60 Sportler, die eine Runde für den guten Zweck liefen.

Im vergangenen Jahr waren 120 Läufer an den Start gegangen, was damals auch schon einen Teilnehmerrekord bedeutete. Die Organisatoren Thomas Schnitzler und Klaus Stempfle vom TV Mering hatten es sich zum Ziel gesetzt, diese Marke noch einmal zu knacken. Dass dies tatsächlich gelang, war auf die beiden Neuerungen in diesem Jahr zurückzuführen. Die Veranstalter hatten den diesjährigen Lauf unter das Motto „Lauf mit“ gestellt. Aufgefordert, mitzulaufen waren natürlich wie immer alle Wettkampfläufer, aber auch Hobbyathleten und vor allem Anfänger.

Marktlauf: Wer will kann schon nach einer Runde aufhören

Genau dafür gab es in diesem Jahr eine neue Strecke, die im Hauptlauf dreimal durchlaufen werden sollte. Für die Zuschauer bedeutete das Spannung pur, denn jeder Läufer kam dreimal an der Haupttribüne vorbei. Und hier kam die Idee „Lauf mit“ ins Spiel. Die Anfänger oder Gelegenheitsläufer konnten es nach einer Runde – aus dem Stadion hinaus auf den Feldweg östlich der Umgehungsstraße, ab der Tunnelstraße entlang der Bahn bis zur Fröbelstraße und dann durch das Schulzentrum zurück ins Stadion – gut sein lassen. 60 Teilnehmer machten von dieser Möglichkeit Gebrauch und nach 3,3 Kilometern Schluss.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Sie liefen, wie schnell war egal, und taten nicht nur sich Gutes, sondern auch sozialen Einrichtungen. Die komplette Startgebühr kam nach Wahl jeden Läufers entweder Lichtblicke e.V., der Elterninitiative krebskranker Kinder in Augsburg oder dem Waldkindergarten der Evangelischen Gemeinde St. Johannes in Mering zugute. Zusätzlich waren an der Tribüne Spendenboxen aufgestellt.

Für Lichtblicke sind so 310 Euro und für den Waldkindergarten gut 180 Euro zusammen-gekommen. Die soziale Komponente war die Motivation für viele. So waren unter anderem Pfarrerin Marion Sichert am Start, genauso wie die beiden Bürgermeisterkandidaten Petra von Thienen (Grüne) und Stefan Hummel (SPD). Die Aktion unterstützten selbstverständlich auch die TVM-Vorsitzende Ina Bader-Schlickenrieder und ihr Vorgänger Thomas Albert.

Team Spengler tritt mit sieben Läufern beim Meringer Marktlauf an

Gleich mit sieben Läufern trat das „Team Spengler“ an. Vom Opa bis zur Enkelin waren alle auf der Strecke. Nicht mal ein Rollstuhl sollte ein Hindernis sein. Natalie Simanowski rollte über eine Runde. Der Hauptlauf ging über drei Runden. Auch hier zählte der olympische Gedanke. Es gewannen erwartungsgemäß Michael Sassnik vom LC Aichach und Petra Stöckmann von der TG Viktoria Augsburg. Deutlich länger als die Sieger brauchte Adolf Becker vom DAV Mering. Er ist seit Jahren schon der älteste Teilnehmer des Marktlaufs und zählt mittlerweile 82 Jahre. Als Jüngster ging der 16-jährige Roman Jocher vom TSC Mering durchs Ziel.

Organisator Thomas Schnitzler war begeistert, sowohl von den Leistungen als auch von der Rekord-Teilnehmerzahl. Vom sozialen Engagement war er überzeugt: „Wir haben gezeigt, dass wir, wenn wir alle zusammen helfen, auch etwas bewirken können.“

Die Besten beim Meringer Marktlauf

Kinder 400 Meter

1. Maximilian Hieble, TV Mering, 1:41 Minuten

2. Marian Pschenitza, TV Mering, 1:43 Minuten

3. Emma Feldner, TSC Mering, 1:47 Minuten

Kinder 1000 Meter

1. Marius Kroll, SpVgg Röhrmoos, 3:03 Minuten

2. Annika Becherer Kissinger SC, 3:49 Minuten

3. Julian Hieble TV Mering, 3:57 Minuten

Hauptlauf 10 Kilometer Männer

1. Michael Sassnik, LC Aichach, 0:35:12 Stunden

2. Max Wörner TG Viktoria Augsburg, 0:36:58 Stunden

3. Felix Rehm, Alte Apotheke Mering, 0:38:52 Stunden

Hauptlauf 10 Kilometer Frauen

1. Petra Stöckmann, TG Viktoria Augsburg, 0:43:33 Stunden

2. Sonja Huber, TG Viktoria Augsburg, 0:43:58 Stunden

3. Christa Zilmans, SV Ried, 0:45:17 Stunden

Schauen Sie sich auch unsere Bildergalerie vom Marktlauf an:

FA_Marktlauf_080.jpg
150 Bilder
So viele wie nie machen mit beim Meringer Marktlauf
Bild: Brigitte Glas

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren