Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Sie schaffen den Känguru-Sprung

20.07.2010

Sie schaffen den Känguru-Sprung

Siegerehrung beim Känguru-Wettbewerb an der Grundschule Friedberg-Süd (hinten von links). Julian Schalk, Markus Radlmayr, Hasan Coskun, Anna Jaumann, Alexandra Sieber, Florian Pecher und Kai Eberl; vorne von links: Maximilian Oberhofer, Felix Rühm, Tobias Greim, Konstantin Schatz, Verena Mätz und Christina Schmidt. Hinten Konrektorin Renate Janovsky. Foto: Grundschule
Bild: Grundschule

Friedberg Dritt- und Viertklässler der Grundschule Friedberg-Süd nahmen auch in diesem Schuljahr wieder am "Känguru der Mathematik" teil. Der Känguru-Wettbewerb macht es sich zur Aufgabe die Freude an der Mathematik zu wecken. Er enthält vielfältige Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen. Die Aufgaben können mit Schulwissen, aber auch mit Kreativität und gesundem Menschenverstand gelöst werden.

Für Grundschüler werden in jedem Jahr insgesamt 24 Aufgaben bereitgestellt, die nach dem Multiple-Choice-Verfahren bearbeitet werden. Das heißt, es werden jeweils 5 Lösungen zur Auswahl angeboten, von denen nur eine richtig ist. Begeistert sind die Teilnehmer davon, dass es nur Gewinner gibt, denn jeder bekommt eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einen Erinnerungspreis. Die erfolgreichsten Teilnehmer erhalten Sachpreise.

Die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden Antworten

Das Kind, das den weitesten Känguru-Sprung vollbracht hat - hierbei handelt es sich um die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten -, erhält ein T-Shirt. In einer kleinen Siegerfeier wurden die erfolgreichen Mathematikbegeisterten geehrt. (FA)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren