Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Spitzenreiter beim Schlusslicht

Kreisklasse Aichach

11.11.2017

Spitzenreiter beim Schlusslicht

In der Vorrunde dauerte es lange, bis die Friedberger – hier Marko Mladenovic (links) und Fabian Franz – gegen Ried jubeln durften. Nun steht am Sonntag das Rückspiel auf den Rieder Höhen an.
Bild: Peter Kleist

Der TSV Friedberg gastiert in Ried und Trainer Mackovic hebt mahnend den Zeigefinger. Der TSV Dasing will in Gundelsdorf die nächsten Punkte einfahren.

Offiziell steht an diesem Wochenende der letzte Spieltag vor der Winterpause auf dem Programm – an den kommenden Wochenenden sind dann noch Nachholspiele terminiert. Und dieser letzte Spieltag beschert dem Spitzenduo TSV Friedberg und TSV Dasing noch einmal Auswärtsspiele. Der TSV Friedberg reist zum Schlusslicht SV Ried, Dasing muss nach Gundelsdorf. Beide Spiele werden um 14.30 Uhr angepfiffen.

SV Ried – TSV Friedberg Am letzten Spieltag vor der Winterpause – nur die Rieder haben noch zwei Nachholspiele zu bestreiten – ist die Favoritenrolle klar vergeben. Alles andere als ein Sieg des Tabellenführers TSV Friedberg wäre unter der Rubrik „Überraschung“ einzustufen. Aber einfach wird dies auf den „Rieder Höhen“ für Pietruska, Enderle, Bytyqi, Müller und Co. sicher nicht werden. Das verspricht Co-Trainer Michael Meisetschläger voller Überzeugung. Die 0:6-Schlappe in Sielenbach letzte Woche sei untypisch gewesen. Lauter Tore aus Standards, sagt er. Aber auch Friedbergs Interimstrainer Damir Mackovic warnte dringend davor, die Rieder zu unterschätzen. „Das wird ein sehr gefährliches Spiel für uns“, sagte er. In der Vorrunde hat es lange gedauert, ehe sich die Schleusen zum Friedberger 6:1-Sieg öffneten. Der TSV kommt mit dem gleichen Kader, der zuletzt Inchenhofen 4:0 besiegte. Auf jeden Fall wird ein Dreier wird nötig sein, um als Tabellenführer zu überwintern. Beim SV Ried fällt zum Leidwesen von Trainer Meisetschläger der starke Defensivakteur Simon Schwarzfischer aus – er weilt im Urlaub. (pt).

FCGundelsdorf – TSV Dasing Ebenfalls auf fremdem Terrain ist Friedbergs Verfolger TSV Dasing unterwegs. Die Schmid-Truppe bestreitet ihr Gastspiel beim FC Gundelsdorf, der beim BC Aresing in der Schlussminute einen Sieg liegen ließ und den 2:2-Ausgleichstreffer hinnehmen musste. Der TSV nahm auswärts in Stotzard die Hürde mit einem 3:1-Erfolg und möchte auch beim FCG einen Dreier, um den Friedbergern auf den Fersen zu bleiben. In der Vorrunde hatten die Rot-Schwarzen von der Autobahn mit 3:1 die Nase vorn. (r.r)

Die weiteren Spiele in der Übersicht

Dieweiteren Spiele Affing II – Aresing (Sonntag, 12.30 Uhr); Oberbernbach – Stotzard, Inchenhofen – Gebenhofen, Mühlried – Sielenbach, Klingen – Kühbach (alle Sonntag, 14.30 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren