1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Stadt stellt Gutachten zum Mobilfunk vor

20.02.2015

Stadt stellt Gutachten zum Mobilfunk vor

Dicht bestückt mit Mobilfunkantennen ist der Wasserturm bei Haberskirch. Jetzt will die Telekom gleich daneben noch einen doppelt so hohen Gittermast errichten lassen.
Bild: Archivfoto: Goßner

Die Bürgerinformation findet am Montagabend statt. Bereits im Vorfeld gibt es Kritik

Welche Auswirkungen hat der geplante Mobilfunkmast bei Haberskirch auf die Nachbarschaft Um diese Frage beantworten zu können, hat die Stadt ein Gutachten in Auftrag gegeben, das bislang nur in Auszügen vorliegt. Am kommenden Montag, 23. Februar, sollen die Ergebnisse aber bei einer Informationsveranstaltung im Gasthaus zum Schloss ausführlich vorgestellt werden. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Wie berichtet, will die Deutschen Funkturm im Auftrag der Telekom auf privatem Grund südöstlich des Haberskircher Wasserturms einen Gittermast mit 45 Metern Höhe aufstellen. Der Wasserturm, der ebenfalls mit Mobilfunkantennen dicht bestückt ist, hat gerade eine Höhe von 28 Metern. Die Telekom begründet ihr Vorhaben mit dem Ausbau des Mobilfunknetzes. Bislang gebe es in Haberskirch und Stätzling nur eine GSM-Versorgung, für UMTS- und LTE-Standards sei ein zusätzlicher Antennenstandort nötig.

In den benachbarten Stadtteilen Haberskirch, Stätzling und Wulfertshausen haben diese Pläne für Unmut gesorgt. Einerseits werden negative Auswirkungen auf die Gesundheit, andererseits auch eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes befürchtet. Der Masten soll an der höchsten Stelle östlich der Lechleite stehen und den 27 Meter hohen Wasserturm noch deutlich überragen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auf juristischem Weg hat die Stadt allerdings wenig Möglichkeiten, der Deutschen Funkturm Steine in den Weg zu legen. Das Vorhaben hält den von der Stadt beschlossenen Mindestabstand von 200 Metern zu Wohngebieten ein. Darüber hinaus genießt der Mast eine baurechtliche Privilegierung, ist also grundsätzlich auch im Außenbereich zulässig. Die Antennenanlagen selbst sind nur dann genehmigungspflichtig, wenn sie höher als zehn Meter sind. Das ist hier jedoch nicht der Fall.

Im Einvernehmen mit der Telekom hat die Stadt jedoch ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die zu erwartende Strahlung ermitteln soll. Nach Einschätzung der Experten liegt sie im Bereich der Wohnbebauung unterhalb von acht Prozent des höchsten zulässigen Werts für elektrische Feldstärke. Auch der Anstieg gegenüber den dort bisher gemessenen Werten (unter 6,5 Prozent des maximal möglichen Grenzwerts)ist demnachgering.

Dass die Stadt die Ergebnisse des Gutachtens bislang nur in Auszügen bekannt gegeben hat, stößt bei den Nachbarn auf Kritik. Weder als Miteigentümer eines in Haberskirch gelegenen Grundstücks noch als der Anwalt der dortigen Eigentümer sei ihm eine vollständige Abschrift überlassen worden, berichtet der Augsburger Jurist Albert Braun. Die zur Verfügung gestellten Auszüge zeigten ausschließlich unbedenkliche Ergebnisse.

Das ist Braun aber nicht genug: „Da eine erste Information der betroffenen Bürger eher den Charakter einer Verkaufsveranstaltung für den Betreiber des Funkmastturms hatte, befürchte ich, die das Gutachten betreffende Geheimhaltungspolitik der Friedberger Stadtverwaltung könnte Methode haben“, fürchtet der Anwalt. Er kritisiert, dass es in Friedberg – anders als in München oder Augsburg – keine städtische Informationsfreiheitssatzung gibt. Diese regelt das Recht auf Information der Bürger gegenüber der Kommune und legt das Verfahren fest, wie ein freier Zugang zu den entsprechenden Dokumenten und Akten gewährt wird.

Bei der Stadt verneint man aber Geheimhaltungsabsichten. Aus Kulanzgründen habe man die Messergebnisse bereits vorab auszugsweise zur Verfügung gestellt. Das vollständige Gutachten werde aber am Montagabend in Stätzling präsentiert und anschließend der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, kündigte Pressesprecher Frank Büschel an.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
gitarre002.jpg
Friedberger Schloss

Ein Wochenende im Zeichen der Gitarre

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden