1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. TSV denkt über Erweiterung nach

Vereine

18.04.2019

TSV denkt über Erweiterung nach

Ehrungen gab es bei der Jahresversammlung für treue Mitglieder des TSV Friedberg (von links): Alice Hafner, Renate Selder, Erika Schmidt, Günther Helfer, Maximiliane Rühr, Walter Strobl, Rosemarie Negele, Werner Klostermair, Werner Utzmeir, Wilhelm Wintermair, TSV-Vorsitzender Karsten Weigl, Adolf Düh, Otmar Selder, Kurt Slavik und Helmut Reith. Foto: TSV Friedberg

Sportliche Angebote werden von den Friedbergern gut angenommen

Beim TSV Friedberg könnte es langfristig eng werden. Beim größten Sportverein im Landkreis denkt man darum vorsichtig über eine Erweiterung nach. Dies erfuhren die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung.

Mit großer Ruhe und Gelassenheit könne sich der Verein auf das Wesentliche konzentrieren, so Vorstandsvorsitzender Karsten Weigl. Der Breitensport, der die Basis und das Herz des TSV darstellt, werde von allen elf Abteilungen intensiv gefördert und von den Friedbergern sehr gut angenommen. Auf dieser Grundlage könnten auch die hochwertigen Leistungssportangebote und die großen Erfolge in den unterschiedlichsten Sportarten realisiert werden.

Durch die vielen Ehrungen langjähriger Mitglieder beweisen die Mitglieder, dass der TSV Friedberg mehr ist als ein Anbieter von Sport. Der Verein sei wie eine Familie, Heimat für Mitglieder aller Altersklassen und Generationen, sagte Weigl. Die Jungen bewunderten die geehrten langjährigen Mitglieder, diese wiederum seien stolz auf die Leistungen „ihres Nachwuchses“. Diese Struktur sorgt laut Bericht des Vorstands dafür, dass der Verein nachhaltig aufgestellt ist, Höhen und Tiefen tragen kann und auch für die Zukunft niemandem bange sein muss.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die finanzielle Situation ist, wie der Bericht des Kassenwarts Michael Quittkat darstellt, überschaubar und birgt keine großen Risiken. Viel Geld muss jedoch darauf verwendet werden, die gemeinsame Sportanlage zu erhalten, notwendige Reparaturen durchzuführen und Modernisierungen vorzunehmen. Zu Segmüller, der Stadtsparkasse Augsburg, den LEW und der Brauerei Kühbach gesellt sich die Textilveredelungsfirma Waldrian als neuer Sponsor des TSV.

Die BLSV-Kreisvorsitzende Brigitte Laske und Bürgermeister Roland Eichmann fanden in ihren Grußworten viel Lob für die Arbeit des Vereins und dessen große Bedeutung im gesellschaftlichen Leben der Umgebung. So freuen sich die TSVler wieder darauf, die Stadt durch die Zöllnerdienste bei der Friedberger Zeit 2019 unterstützen zu können. (FA)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Europawahl in Friedberg
Aichach-Friedberg

Freude, Euphorie und Frust - Reaktionen zur Europawahl

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen