1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Veteranen bangen um Nachwuchs

04.02.2014

Veteranen bangen um Nachwuchs

Vorsitzender Josef Oswald (links) gratuliert seinem neuen Stellvertreter Richard Tuffentsammer.
Bild: Kunze

Tuffentsammer neuer stellvertretender Vorsitzender

Ried Die Berichte der Vorstandschaft, eine Ergänzungswahl und Ehrungen standen heuer auf der Tagesordnung der 130. Jahreshauptversammlung des Soldaten- und Veteranenvereins Ried, die erstmalig im Rieder Hof stattfand. Dass neben zahlreichen Ehrengästen wieder Freunde aus Österreich dabei waren, ist bei den Riedern mittlerweile schon selbstverständlich. Beim Totengedenken, das der BKV-Landeskurat Pfarrer Michael Würth durchführte, wurde besonders der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder und im Einsatz gefallener Bundeswehrsoldaten gedacht.

Aufgrund der vielen Todesfälle und des fehlenden Nachwuchses musste Vorsitzender Josef Oswald auch heuer wieder von stagnierenden Mitgliederzahlen berichten. Kassier Franz Kiser sprach indes von steigenden Ausgaben und Neuanschaffungen, die die Kasse belastet hatten. Erfreulich war, dass die Kriegsgräbersammler im vergangenen Jahr über 1700 Euro an Spendengeldern zusammentragen konnten. Auch Schriftführer Ernst Kunze sprach von einem erfolgreichen Jahr – über 90 Termine standen in seinem Bericht.

Trotz Nachwuchssorgen Vereinsleben aufrechterhalten

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Verbindungsmann der Bundeswehr, Oberfeldwebel Günther Keller, informierte über die Umstrukturierung der Bundeswehr, die bis 2015 abgeschlossen sein soll. Er überreichte Robert Oswald die Schützenschnur in Silber und Stefan Keller die Schützenschnur in Gold.

Bei der Ergänzungswahl wurde einstimmig bei einer Stimmenthaltung Richard Tuffentsammer in die Vorstandschaft gewählt. Er übernimmt das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden für den erkrankten Eduard Schützinger.

Pfarrer Würth und Zweiter Bürgermeister Erwin Gerstlacher bestätigten in ihren Grußworten die Wichtigkeit der Veteranen in der Gemeinde und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass trotz Nachwuchsproblemen das Vereinsleben auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann.

Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

Der stellvertretende BKV-Bezirksvorsitzende Winfried Schulz bestätigte den Riedern ein aktives Vereinsleben in der Gemeinschaft des BKV. Auch er schaue zuversichtlich in die Zukunft. Die österreichischen Grußredner versicherten dem Verein ebenfalls ihre Treue und Unterstützung.

Vorsitzender Oswald und Stellvertreter Tuffentsammer zeichneten für 25 Jahre Mitgliedschaft Josef Janicher, Johann Erhard und Peter Hacker mit der silbernen Ehrennadel aus. Die Ehrennadel in Gold für über 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten der Rieder Altbürgermeister Johann Klaß und Vorsitzender Josef Oswald. (FA)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0080.tif
Fußball-Nachholspiele

Platz zwei rückt immer weiter weg

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket