Newsticker
Corona-Gipfel beendet: Lockdown wird verlängert, aber Öffnungen sind möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wie der Schlossweiher Bürgerweiher wird

Aktion in Friedberg

20.06.2017

Wie der Schlossweiher Bürgerweiher wird

Diese und andere Pflanzen werden beim Samstagsmarkt verkauft – allerdings nicht für den Privatgarten, sondern für den Schlossteich.

Am kommenden Samstag werden Liegebänke übergeben und Friedberger können Pflanzen spenden. Was bei dem Aktionstag auf dem Wochenmarkt geboten ist.

Besucher des Samstagsmarktes am Marienplatz erwartet am 24. Juni eine ungewöhnliche Aktion. Es werden Liegebänke für den neu gestalteten Schlossweiher übergeben und jedermann kann Pflanzen erwerben, die dann am Teich gepflanzt werden. Die Liegebänke wurden mit dem Verkauf der Schlosslampen beim Altstadtfest finanziert.

Aktion von „Liebenswertes Friedberg

 Die Verkaufsaktion erbrachte 3800 Euro. Dieser Betrag, ergänzt um private Spenden, reichte, um fünf Liegebänke zu beschaffen. Unter Federführung der Arbeitsgruppe „Liebenswertes Friedberg“ des Verkehrsvereins findet aus diesem Anlass ab 9 Uhr ein Aktionstag rund um das Thema Schlossweiher und seine künftige Gestaltung statt.

Er soll ein „Bürgerweiher“ werden, der zum Verweilen einlädt. Persönlich einbringen können sich alle Gäste durch den Kauf von Pflanzen. Diese kosten zwischen zwei und 33 Euro und sollen in einer Gemeinschaftsaktion voraussichtlich am Samstag, 1. Juli, gepflanzt werden.

Rahmenprogramm auf dem Marienplatz

Geplant ist auf dem Samstagsmarkt ein Rahmenprogramm mit Sportakrobatikeinlagen, Kinderschminken und Begleitung unter anderem durch die Big-Band des Gymnasiums. Gegen Mittag wird eine Schlosslampe versteigert. Um 14.30 Uhr werden dann am Schlossweiher die neuen Liegebänke als erste sichtbare Elemente des „Bürgerweihers“ offiziell an Bürgermeister Roland Eichmann übergeben.

Ulrike Sasse-Feile, die den Aktionstag mitorganisiert, freut sich, dass zahlreiche Parteien, Vereine und Privatpersonen mitmachen: „Wir freuen uns sehr, dass die Gestaltung unserer Heimatstadt so vielen am Herzen liegt und Menschen zusammenkommen. Für mich ist das ein starkes Signal und ein Zeichen für eine lebendige und aktive Bürgerschaft.“ 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren